In vigore al

RICERCA:

Ultima edizione

a) Landesgesetz vom 18. Juni 2002, Nr. 81)
Bestimmungen über die Gewässer

Visualizza documento intero

 

  1. Arsen,
  2. Cadmium,
  3. Gesamtchrom,
  4. Chrom, sechswertig,
  5. Quecksilber,
  6. Nickel,
  7. Blei,
  8. Kupfer,
  9. Selen,
  10. Zink,
  11. Phenol,
  12. nicht beständige Mineralöle und vom Erdöl stammende Kohlenwasserstoffe,
  13. aromatische organische Lösungsmittel,
  14. stickstoffhaltige organische Lösungsmittel,
  15. Halogenierte organische Verbindungen (einschließlich der chlorierten Pestizide),79)
  16. phosphorhaltige Pestizide,
  17. organische Zinnverbindungen,
  18. Stoffe, die gleichzeitig als "karzinogen" (R45) und im Sinne des gesetztesvertretenden Dekretes vom 3. Februar 1997, Nr. 52, als gefährlich für die Wasserwelt klassifiziert sind (R50 und 51/53). 80)

(1) Für Ableitungen in Oberflächengewässer, im Falle von Industriebetrieben mit einer mittleren täglichen Abwassermenge von weniger als 50 m³, können mit der Ermächtigung für die obenangeführten Parameter, mit Ausnahme jener, die unter den Ziffern 2, 4, 5, 7, 15, 16, 17 und 18 angeführt sind, bis zu 50% höhere Grenzwerte gegenüber jenen der Anlage D festgelegt werden. Es muss auf jeden Fall bewiesen sein, dass dies nicht eine Verschlechterung der Umweltsituation bewirkt und die Erreichung der Umweltqualitätsziele nicht in Frage gestellt wird.81)

  1. Für Ableitungen in die Kanalisation kann die für die Erteilung der Ermächtigung zuständige Behörde für die obenangeführten Parameter, mit Ausnahme jener, die unter den Ziffern 2, 4, 5, 7, 14, 15, 16 und 17 angeführt sind, höhere Emissionsgrenzwerte gegenüber jenen der Anlage E festlegen, vorausgesetzt, dass die Einhaltung der Emissionsgrenzwerte laut den Anlagen A, B und C am Endablauf der Kanalisation gewährleistet ist.

 

1)
Kundgemacht im Beibl. Nr. 2 zum A.Bl. vom 2. Juli 2002, Nr. 28.
79)
Der Punkt 15 der Anlage H wurde so geändert durch den Beschluss der Landesregierung vom 25. Jänner 2010, Nr. 108.
80)
Die Ziffer 18 der Anlage H wurde so ersetzt durch Art. 14 Absatz 34 und durch Anlage 6 des L.G. vom 10. Juni 2008, Nr. 4.
81)
Der italienische Text der Fußzeile (1) der Anlage H wurde so ersetzt durch Art. 14 Absatz 35 und durch Anlage 6 des L.G. vom 10. Juni 2008, Nr. 4.
ActionActionVerfassungsrechtliche Bestimmungen
ActionActionLandesgesetzgebung
ActionActionI Alpinistik
ActionActionII Arbeit
ActionActionIII Bergbau
ActionActionIV Gemeinden und Bezirksgemeinschaften
ActionActionV Berufsbildung
ActionActionVI Bodenschutz, Wasserbauten
ActionActionVII Energie
ActionActionVIII Finanzen
ActionActionIX Fremdenverkehr und Gastgewerbe
ActionActionX Fürsorge und Wohlfahrt
ActionActionXI Gaststätten
ActionActionXII Gemeinnutzungsrechte
ActionActionXIII Forstwirtschaft
ActionActionXIV Gesundheitswesen und Hygiene
ActionActionXV Gewässernutzung
ActionActionXVI Handel
ActionActionXVII Handwerk
ActionActionXVIII Grundbuch und Kataster
ActionActionXIX Jagd und Fischerei
ActionActionXX Brandverhütung und Bevölkerungsschutz
ActionActionXXI Kindergärten
ActionActionXXII Kultur
ActionActionXXIII Landesämter und Personal
ActionActionXXIV Landschaftsschutz und Umweltschutz
ActionActionA Bodenverschmutzung und Abfallbeseitigung
ActionActionB Landschaftsschutz
ActionActionC Lärmbelästigung
ActionActionD Luftverschmutzung
ActionActionE Schutz der Flora und Fauna
ActionActionF Gewässerschutz und Gewässernutzung
ActionActiona) Landesgesetz vom 18. Juni 2002, Nr. 8
ActionActionGrundsätze und Zuständigkeiten
ActionActionGewässernutzung
ActionActionGewässerschutz
ActionActionÜberwachung und Schlussbestimmungen
ActionActionAnlage A
ActionActionAnlage B
ActionActionAnlage C
ActionActionAnlage D
ActionActionAnlage E
ActionActionAnlage F
ActionActionAnlage G
ActionActionElemente und chemische Stoffe, die aufgrund der Toxizität, Langlebigkeit und Bioakkumulation als toxische Stoffe eingestuft werden. (1) (2)
ActionActionAnlage I
ActionActionProduktionsbetriebe, deren Abwässer als häusliche Abwässer eingestuft werden
ActionActionBauten und Abwasserableitungen im Zuständigkeitsbereich des Bürgermeisters
ActionActionb) Dekret des Landeshauptmanns vom 20. März 2006, Nr. 12 —
ActionActionc) Dekret des Landeshauptmanns vom 24. Juli 2006, Nr. 35
ActionActiond) Dekret des Landeshauptmanns vom 21. Jänner 2008, Nr. 6
ActionActione) Landesgesetz vom 13. Februar 2013, Nr. 1
ActionActionf) Dekret des Landeshauptmanns vom 16. August 2017, Nr. 29
ActionActiong) Dekret des Landeshauptmanns vom 6. November 2017, Nr. 40
ActionActionh) Dekret des Landeshauptmanns vom 18. Oktober 2018, Nr. 28
ActionActionG Umweltverträglichkeitsprüfung
ActionActionH Schutz der Tierwelt
ActionActionXXV Landwirtschaft
ActionActionXXVI Lehrlingswesen
ActionActionXXVII Messen und Märkte
ActionActionXXVIII Öffentliche Bauaufträge, Lieferungen und Dienstleistungen
ActionActionXXIX Öffentliche Veranstaltungen
ActionActionXXX Raumordnung
ActionActionXXXI Rechnungswesen
ActionActionXXXII Sport und Freizeitgestaltung
ActionActionXXXIII Straßenwesen
ActionActionXXXIV Transportwesen
ActionActionXXXV Unterricht
ActionActionXXXVI Vermögen
ActionActionXXXVII Wirtschaft
ActionActionXXXVIII Wohnbauförderung
ActionActionXXXIX Gesetze mit verschiedenen Bestimmungen (Omnibus)
ActionActionBeschlüsse der Landesregierung
ActionActionUrteile Verfassungsgerichtshof
ActionActionUrteile Verwaltungsgericht
ActionActionChronologisches inhaltsverzeichnis