In vigore al

RICERCA:

Ultima edizione

j) Landesgesetz vom 22. Mai 1996, Nr. 121)
Neuordnung des Landesstatistiksystems

Visualizza documento intero
1)

Kundgemacht im Ord. Beibl. Nr. 1 zum A.Bl. vom 4. Juni 1996, Nr. 26.

Art. 9 (Landesinstitut für Statistik (ASTAT))

(1)2)

(2) Hinsichtlich der Organisation und Durchführung der Institutstätigkeit arbeitet das ASTAT in voller Unabhängigkeit von den Organen des Landes und untersteht aufgrund von Artikel 4 Absatz 1 des L.G. Nr. 10/1992der Generaldirektion.

(3) Das ASTAT hat folgende Aufgaben:

  1. es erstellt das Landesstatistikprogramm,
  2. es sorgt landesweit für die Koordinierung, die Verbindung und die Vernetzung aller öffentlichen Informationsquellen, die für die Sammlung und Ausarbeitung der statistischen Daten zuständig sind,
  3. es führt die Großzählungen und die sonstigen vom Gesamtstaatlichen Statistikprogramm vorgesehenen Erhebungen durch und sorgt für die Kontrolle, Korrektur und Speicherung der erhobenen Daten, unbeschadet anderer Vereinbarungen mit dem ISTAT und mit den anderen Organen, welche die Erhebungen veranlassen,
  4. es führt die vom Landesstatistikprogramm vorgesehenen Studien, Erhebungen und Ausarbeitungen durch, falls es damit betraut wird,
  5. es führt die vom Ausrichtungs- und Koordinierungskomitee für das Landesstatistiksystem beschlossenen Ausrichtungs- und Koordinierungsmaßnahmen durch,
  6. es gewährt den dem Landesstatistiksystem angehörenden Körperschaften und Ämtern fachlichen Beistand und bewertet ihre Tätigkeit in Hinsicht auf deren Übereinstimmung mit den im Landesstatistikprogramm vorgegebenen Zielen,
  7. es bestätigt die Ergebnisse von statistischen Erhebungen,
  8. es erarbeitet die auf Landesebene benötigten Fachbegriffe sowie die Grundmethodik für die Klassifikation und die Erhebung der Ereignisse. Die eingeführten Fachbegriffe und Verfahren sind laut den allgemeinen Bestimmungen gemäß Artikel 15 des Legislativdekrets Nr. 322/1989für die dem Landesstatistiksystem angehörenden Körperschaften und Organe bindend,
  9. es sorgt für die Durchführung von Forschungsarbeiten und Untersuchungen über die Ergebnisse der durchgeführten Großzählungen und Erhebungen,
  10. es sorgt für die Veröffentlichung und die Verbreitung der Daten, der durchgeführten Analysen und Untersuchungen, insbesondere im "Statistischen Jahrbuch für Südtirol" und in den Mitteilungsblättern,
  11. es führt für öffentliche und private Körperschaften besondere statistische Ausarbeitungen durch und sorgt - auf Antrag - für deren Veröffentlichung; in diesen Fällen werden die eventuellen Kosten, die der Antragsteller trägt, auch unter Berücksichtigung des Gemeinnutzens berechnet,
  12. es sorgt, unter Berücksichtigung der vom ISTAT für die Mitglieder des Gesamtstaatlichen Statistiksystems erlassenen Richtlinien, für die Aus- und Weiterbildung der Mitarbeiter des Landesstatistiksystems,
  13. es fördert und sorgt für die Weiterentwicklung des statistischen Landesinformationssystems, um u.a. die systematische Sammlung, Aktualisierung und Ausarbeitung aller die Statistik sowie die Planungstätigkeit des Landes, der Bezirksgemeinschaften und der Gemeinden betreffenden Daten und Informationen zu gewährleisten,
  14. es vereinbart mit dem ISTAT, mit den anderen die Erhebungen veranlassenden Körperschaften sowie mit den dem Landesstatistiksystem angehörenden Körperschaften und Ämtern die Organisation der Großzählungen und sonstigen Erhebungen.

(4) Zur Durchführung seiner Aufgaben kann das ASTAT gemäß Artikel 1 Absatz 3 des Legislativdekrets Nr. 290/1993die Mitarbeit anderer auf Landesebene tätiger Ämter des Gesamtstaatlichen Statistiksystems sowie anderer dem Landesstatistiksystem angehörender statistischer Ämter in Anspruch nehmen. Das ASTAT kann ferner aufgrund entsprechender Verträge und Vereinbarungen die Mitarbeit anderer öffentlicher und privater Körperschaften sowie die Mitarbeit von Gesellschaften in Anspruch nehmen.

2)

Ändert den Punkt 8 der Anlage A zum L.G. vom 23. April 1992, Nr. 10.

ActionActionVerfassungsrechtliche Bestimmungen
ActionActionLandesgesetzgebung
ActionActionI Alpinistik
ActionActionII Arbeit
ActionActionIII Bergbau
ActionActionIV Gemeinden und Bezirksgemeinschaften
ActionActionV Berufsbildung
ActionActionVI Bodenschutz, Wasserbauten
ActionActionVII Energie
ActionActionVIII Finanzen
ActionActionIX Fremdenverkehr und Gastgewerbe
ActionActionX Fürsorge und Wohlfahrt
ActionActionXI Gaststätten
ActionActionXII Gemeinnutzungsrechte
ActionActionXIII Forstwirtschaft
ActionActionXIV Gesundheitswesen und Hygiene
ActionActionXV Gewässernutzung
ActionActionXVI Handel
ActionActionXVII Handwerk
ActionActionXVIII Grundbuch und Kataster
ActionActionXIX Jagd und Fischerei
ActionActionXX Brandverhütung und Bevölkerungsschutz
ActionActionXXI Kindergärten
ActionActionXXII Kultur
ActionActionXXIII Landesämter und Personal
ActionActionA Führungsstruktur
ActionActionB Sonderregelung über einzelne Fachdienste
ActionActiona) DEKRET DES PRÄSIDENTEN DES LANDESAUSSCHUSSES vom 20. November 1968, Nr. 67
ActionActionb) LANDESGESETZ vom 29. April 1975, Nr. 22 —
ActionActionc) LANDESGESETZ vom 26. Mai 1976, Nr. 18 —
ActionActiond) LANDESGESETZ vom 24. März 1977, Nr. 11
ActionActione) DEKRET DES PRÄSIDENTEN DES LANDESAUSSCHUSSES vom 14. Juni 1978, Nr. 10
ActionActionf) LANDESGESETZ vom 30. Juni 1983, Nr. 20 —
ActionActiong) LANDESGESETZ vom 9. August 1988, Nr. 27
ActionActionh) LANDESGESETZ vom 27. Oktober 1988, Nr. 41
ActionActioni) Landesgesetz vom 19. Dezember 1995, Nr. 26
ActionActionj) Landesgesetz vom 22. Mai 1996, Nr. 12
ActionActionArt. 1 (Landesstatistiksystem)
ActionActionArt. 2 (Aufgaben und Befugnisse des Landesstatistiksystems)
ActionActionArt. 3 (Aufgaben der Ämter für Statistik)
ActionActionArt. 4 (Ausrichtungs- und Koordinierungskomitee)
ActionActionArt. 5 (Landesstatistikprogramm)
ActionActionArt. 6 (Beziehungen zwischen dem Landesstatistiksystem und dem Gesamtstaatlichen Statistiksystem)
ActionActionArt. 7 (Auskunftspflicht)
ActionActionArt. 8 (Datenschutzbestimmungen)
ActionActionArt. 9 (Landesinstitut für Statistik (ASTAT))
ActionActionArt. 10 (Aufgaben und Befugnisse des Direktors des Landesinstitutes für Statistik)
ActionActionArt. 11 (Koordinierung)
ActionActionArt. 12 (Finanzierung)
ActionActionArt. 13
ActionActionArt. 14 (Übergangs- und Finanzbestimmungen)
ActionActionArt. 15
ActionActionArt. 16 (Aufhebung von Bestimmungen)
ActionActionk) DEKRET DES LANDESHAUPTMANNS vom 6. Juni 2001, Nr. 31
ActionActionl) DEKRET DES LANDESHAUPTMANNS vom 5. März 2004, Nr. 8
ActionActionC Aufnahme in den Landesdienst und Berufsbilder
ActionActionD Allgemeine dienstrechtliche Bestimmungen über den Landesdienst
ActionActionE Kollektivverträge
ActionActionF Plansoll und Stellenpläne
ActionActionG Dienstkleidung
ActionActionH Dienstaustritt und Ruhestandsbehandlung
ActionActionI Übernahme von Personal anderer Körperschaften
ActionActionJ Landesregierung
ActionActionK Landtag
ActionActionL Verwaltungsverfahren
ActionActionM Volksabstimmung und Wahl des Landtages
ActionActionXXIV Landschaftsschutz und Umweltschutz
ActionActionXXV Landwirtschaft
ActionActionXXVI Lehrlingswesen
ActionActionXXVII Messen und Märkte
ActionActionXXVIII Öffentliche Bauaufträge, Lieferungen und Dienstleistungen
ActionActionXXIX Öffentliche Veranstaltungen
ActionActionXXX Raum und Landschaft
ActionActionXXXI Rechnungswesen
ActionActionXXXII Sport und Freizeitgestaltung
ActionActionXXXIII Straßenwesen
ActionActionXXXIV Transportwesen
ActionActionXXXV Unterricht
ActionActionXXXVI Vermögen
ActionActionXXXVII Wirtschaft
ActionActionXXXVIII Wohnbauförderung
ActionActionXXXIX Gesetze mit verschiedenen Bestimmungen (Omnibus)
ActionActionBeschlüsse der Landesregierung
ActionActionUrteile Verfassungsgerichtshof
ActionActionUrteile Verwaltungsgericht
ActionActionChronologisches inhaltsverzeichnis