In vigore al

RICERCA:

Ultima edizione

b) LANDESGESETZ vom 22. Oktober 1987, Nr. 271)
Außerordentliche Maßnahmen für gewerbliche Industrie-, Handwerks-, Handels- und Dienstleistungsbetriebe sowie für Gaststätten in Katastrophengebieten 2)

Visualizza documento intero
1)
Kundgemacht im A.Bl. vom 27. Oktober 1987, Nr. 47.
2)
Der Titel wurde geändert durch Art. 3 Absatz 1 des L.G. vom 5. April 1995, Nr. 8.

Art. 2/bis (Außerordentliche Subventionen)   delibera sentenza

(1) Abweichend von Artikel 1 kann Industrie-, Handwerks-, Handels- und Dienstleistungsunternehmen sowie gastgewerblichen Unternehmen im Unglücks- oder Katastrophenfall eine außerordentliche Subvention gewährt werden, die bis zu 50% der Schadenssumme betragen kann, wenn sich die betreffenden Betriebe nicht in eigens abgegrenzten Katastrophengebieten befinden. 7)

massimeBeschluss vom 27. August 2019, Nr. 710 - Richtlinien für die Gewährung von außerordentlichen Subventionen im Unglücks- oder Katastrophenfall
massimeBeschluss Nr. 307 vom 04.02.2008 - Landesgesetz vom 11. August 1998, Nr. 9, Artikel 21-bis „die Anwendung der regionalen Wertschöpfungssteuer auf die gewerblichen Tätigkeiten“ - Bestimmungen gemäß Absatz 6-sexies
7)
Art. 2/bis wurde eingefügt durch Art. 3 Absatz 2 des L.G. vom 5. April 1995, Nr. 8.