In vigore al

RICERCA:

Ultima edizione

a) Landesgesetz vom 17. Juli 1987, Nr. 141) 2)
Bestimmungen über die Wildhege und die Jagdausübung

Visualizza documento intero
1)
Kundgemacht im A.Bl. vom 28. Juli 1987, Nr. 34.
2)
Geändert durch Art. 6 des L.G. vom 28. November 1996, Nr. 23, und später durch Art. 28 des L.G. vom 12. Oktober 2007, n. 10.

Art. 21 (Aussetzen von Wild)

(1) Lebendes Wild darf, sofern es zu den in Südtirol bereits vorhandenen Wildarten gehört, nur zum Zweck der Bestandsaufstockung ausgesetzt werden; für die Aussetzung ist die Genehmigung des Direktors des für die Jagd zuständigen Landesamtes einzuholen.

(2) Ohne ausdrückliche Genehmigung ist es verboten, Wild, das nicht zur einheimischen Fauna gehört, nach Südtirol einzuführen: dies gilt nicht für Tiere für zoologische Gärten, Zirkusse und Tierschauen oder für solche, die traditionell zur Zucht oder zum Verkauf für Zier- und Liebhaberzwecke dienen. Die Genehmigung wird von der Wildbeobachtungsstelle unter Beachtung der veterinär- und gesundheitspolizeilichen Bestimmungen erteilt.82)

82)
Art. 21 wurde geändert durch Art. 6 des L.G. vom 28. November 1996, Nr. 23.
ActionActionVerfassungsrechtliche Bestimmungen
ActionActionLandesgesetzgebung
ActionActionI Alpinistik
ActionActionII Arbeit
ActionActionIII Bergbau
ActionActionIV Gemeinden und Bezirksgemeinschaften
ActionActionV Berufsbildung
ActionActionVI Bodenschutz, Wasserbauten
ActionActionVII Energie
ActionActionVIII Finanzen
ActionActionIX Fremdenverkehr und Gastgewerbe
ActionActionX Fürsorge und Wohlfahrt
ActionActionXI Gaststätten
ActionActionXII Gemeinnutzungsrechte
ActionActionXIII Forstwirtschaft
ActionActionXIV Gesundheitswesen und Hygiene
ActionActionXV Gewässernutzung
ActionActionXVI Handel
ActionActionXVII Handwerk
ActionActionXVIII Grundbuch und Kataster
ActionActionXIX Jagd und Fischerei
ActionActionA Fischerei
ActionActionB Jagd
ActionActiona) Landesgesetz vom 17. Juli 1987, Nr. 14
ActionActionI. Allgemeiner Teil
ActionActionII. Jagdsystem
ActionActionIII. Jagdausübung
ActionActionIV. Wildhaltung und Wildhandel
ActionAction Art. 18 (Wildfang und -verwendung)
ActionAction Art. 19 (Gehege)
ActionAction Art. 19/bis (Haltung von Vögeln zu Zier- und Liebhaberzwecken)  
ActionAction Art. 19/ter (Zoos)
ActionAction Art. 20 (Handel mit Wild)
ActionAction Art. 21 (Aussetzen von Wild)
ActionAction Art. 22 (Ausstopfen von Wild; Gerben von Fellen)
ActionActionV. Verwaltung der Jagdreviere kraft Gesetzes
ActionActionVI. Jagdbehörden
ActionActionVII. Jagd- und Wildschutz
ActionActionVIII. Wild- und Jagdschaden
ActionActionIX. Strafrechtliche Sanktionen, Verwalungs- und Zusatzstrafen
ActionActionX. Finanzierung, Übergangs- und Schlussbestimmungen
ActionActionb) DEKRET DES LANDESHAUPTMANNS vom 15. Juli 1992, Nr. 56/32
ActionActionc) LANDESGESETZ vom 11. Februar 2000, Nr. 4
ActionActiond) Dekret des Landeshauptmanns vom 6. April 2000, Nr. 18
ActionActione) Landesgesetz vom 12. Oktober 2007, Nr. 10
ActionActionf) Dekret des Landeshauptmanns vom 5. Mai 2017, Nr. 17
ActionActiong) Landesgesetz vom 16. Juli 2018, Nr. 11
ActionActionXX Brandverhütung und Bevölkerungsschutz
ActionActionXXI Kindergärten
ActionActionXXII Kultur
ActionActionXXIII Landesämter und Personal
ActionActionXXIV Landschaftsschutz und Umweltschutz
ActionActionXXV Landwirtschaft
ActionActionXXVI Lehrlingswesen
ActionActionXXVII Messen und Märkte
ActionActionXXVIII Öffentliche Bauaufträge, Lieferungen und Dienstleistungen
ActionActionXXIX Öffentliche Veranstaltungen
ActionActionXXX Raum und Landschaft
ActionActionXXXI Rechnungswesen
ActionActionXXXII Sport und Freizeitgestaltung
ActionActionXXXIII Straßenwesen
ActionActionXXXIV Transportwesen
ActionActionXXXV Unterricht
ActionActionXXXVI Vermögen
ActionActionXXXVII Wirtschaft
ActionActionXXXVIII Wohnbauförderung
ActionActionXXXIX Gesetze mit verschiedenen Bestimmungen (Omnibus)
ActionActionBeschlüsse der Landesregierung
ActionActionUrteile Verfassungsgerichtshof
ActionActionUrteile Verwaltungsgericht
ActionActionChronologisches inhaltsverzeichnis