In vigore al

RICERCA:

Ultima edizione

d) Dekret des Landeshauptmanns vom 21. Jänner 2008, Nr. 61)
Durchführungsverordnung zum Landesgesetz vom 18. Juni 2002, Nr. 8, betreffend "Bestimmungen über die Gewässer" im Bereich Gewässerschutz

Visualizza documento intero
1)
Kundgemacht im Beiblatt Nr. 1 zum A.Bl. vom 11. März 2008, Nr. 11.

Art. 30 (Einbau von doppelwandigen Behältern)

(1) Doppelwandige Behälter können unter Beachtung folgender Bedingungen unterirdisch eingebaut werden:

  1. der höchste Grundwasserstand liegt unter dem Behälterboden,
  2. sie werden so eingebaut, dass sie nicht durch bewegliche oder unbewegliche Lasten, die auf die darüber liegenden Flächen einwirken, beschädigt werden können,
  3. sie werden mit einer Leckanzeigevorrichtung versehen. Unzulässig sind Vorrichtungen, die die Befüllung des Zwischenraumes mit verunreinigenden Stoffen vorsehen. Der Hersteller des Behälters bestätigt, dass keine verunreinigenden Stoffe vorhanden sind,
  4. der Inspektionsschacht über der Einstiegsöffnung des Behälters ist absolut dicht und so ausgeführt, dass das Eindringen von Niederschlagswasser vermieden wird. Alle Verbindungsleitungen zum Behälter sind vom Inspektionsschacht aus zugänglich.

(2) Doppelwandige Behälter können oberirdisch außerhalb von Gebäuden, unter Einhaltung folgender Bedingungen, aufgestellt werden:

  1. sie werden fest am Boden verankert,
  2. sie werden mit einer Leckanzeigevorrichtung versehen sowie mit einem am Behälter angeschweißten Schacht, der mit einer Abdeckung versehen ist, um das Eindringen von Niederschlagswasser zu verhindern,
  3. sie werden auf einer geeigneten dichten Grundfläche aufgestellt, mit ausreichendem Schutz vor Beschädigungen.

(3) Doppelwandige Behälter können oberirdisch in Gebäuden in eigenen Räumen, unter Einhaltung folgender Bedingungen, eingebaut werden:

  1. die Zwischenräume zwischen den Behältern und die Abstände von den Seitenwänden sowie von Boden und Decke zum Behälter gewährleisten die Zugänglichkeit für Inspektions- und Wartungsarbeiten.
ActionActionVerfassungsrechtliche Bestimmungen
ActionActionLandesgesetzgebung
ActionActionI Alpinistik
ActionActionII Arbeit
ActionActionIII Bergbau
ActionActionIV Gemeinden und Bezirksgemeinschaften
ActionActionV Berufsbildung
ActionActionVI Bodenschutz, Wasserbauten
ActionActionVII Energie
ActionActionVIII Finanzen
ActionActionIX Fremdenverkehr und Gastgewerbe
ActionActionX Fürsorge und Wohlfahrt
ActionActionXI Gaststätten
ActionActionXII Gemeinnutzungsrechte
ActionActionXIII Forstwirtschaft
ActionActionXIV Gesundheitswesen und Hygiene
ActionActionXV Gewässernutzung
ActionActionXVI Handel
ActionActionXVII Handwerk
ActionActionXVIII Grundbuch und Kataster
ActionActionXIX Jagd und Fischerei
ActionActionXX Brandverhütung und Bevölkerungsschutz
ActionActionXXI Kindergärten
ActionActionXXII Kultur
ActionActionXXIII Landesämter und Personal
ActionActionXXIV Landschaftsschutz und Umweltschutz
ActionActionA Bodenverschmutzung und Abfallbeseitigung
ActionActionB Landschaftsschutz
ActionActionC Lärmbelästigung
ActionActionD Luftverschmutzung
ActionActionE Schutz der Flora und Fauna
ActionActionF Gewässerschutz und Gewässernutzung
ActionActiona) Landesgesetz vom 18. Juni 2002, Nr. 8
ActionActionb) Dekret des Landeshauptmanns vom 20. März 2006, Nr. 12 —
ActionActionc) Dekret des Landeshauptmanns vom 24. Juli 2006, Nr. 35
ActionActiond) Dekret des Landeshauptmanns vom 21. Jänner 2008, Nr. 6
ActionActionREGELUNG DER ABWASSERABLEITUNGEN 
ActionActionBESTIMMUNGEN ZUR FACHGERECHTEN LANDWIRTSCHAFT ZUR VERMINDERUNG ODER BEGRENZUNG DER GEWÄSSERVERUNREINIGUNG
ActionActionBESTIMMUNGEN ZUR LAGERUNG VON VERUNREINIGENDEN STOFFEN IN DURCHFÜHRUNG VON ARTIKEL 45 DES LANDESGESETZES
ActionAction Art. 26 (Anwendungsbereich)
ActionAction Art. 27 (Allgemeine Kriterien)
ActionAction Art. 28 (Planung und Bau der Behälter)
ActionAction Art. 29 (Einbau von einwandigen Behältern)
ActionAction Art. 30 (Einbau von doppelwandigen Behältern)
ActionAction Art. 31 (Lagerstätten von festen und halbfesten verunreinigenden Materialien)
ActionAction Art. 32 (Umladeflächen für verunreinigende Stoffe)
ActionAction Art. 33 (Rohrleitungen für verunreinigende Stoffe)
ActionAction Art. 34 (Vorsichtsmaßnahmen beim Befüllen der Behälter)
ActionAction Art. 35 (Bestehende Lagerstätten)  
ActionAction Art. 36 (Periodische Überprüfungen)
ActionActionNIEDERSCHLAGSWASSER UND WASCHWASSER VON AUSSENFLÄCHEN
ActionActionBESTIMMUNGEN ÜBER WASSERRÜCKGABEN
ActionActionSCHUTZ DER AN OBERFLÄCHENGEWÄSSER ANGRENZENDEN FLÄCHEN
ActionActionKRITERIEN FÜR DIE ERSTELLUNG DES FÜHRUNGSPROJEKTES FÜR STAURÄUME
ActionActionÜBERWACHUNGSAUFGABEN
ActionActione) Landesgesetz vom 13. Februar 2013, Nr. 1
ActionActionf) Dekret des Landeshauptmanns vom 16. August 2017, Nr. 29
ActionActiong) Dekret des Landeshauptmanns vom 6. November 2017, Nr. 40
ActionActionh) Dekret des Landeshauptmanns vom 18. Oktober 2018, Nr. 28
ActionActioni) Dekret des Landeshauptmanns vom 13. Dezember 2019, Nr. 34
ActionActionG Umweltverträglichkeitsprüfung
ActionActionH Schutz der Tierwelt
ActionActionXXV Landwirtschaft
ActionActionXXVI Lehrlingswesen
ActionActionXXVII Messen und Märkte
ActionActionXXVIII Öffentliche Bauaufträge, Lieferungen und Dienstleistungen
ActionActionXXIX Öffentliche Veranstaltungen
ActionActionXXX Raum und Landschaft
ActionActionXXXI Rechnungswesen
ActionActionXXXII Sport und Freizeitgestaltung
ActionActionXXXIII Straßenwesen
ActionActionXXXIV Transportwesen
ActionActionXXXV Unterricht
ActionActionXXXVI Vermögen
ActionActionXXXVII Wirtschaft
ActionActionXXXVIII Wohnbauförderung
ActionActionXXXIX Gesetze mit verschiedenen Bestimmungen (Omnibus)
ActionActionBeschlüsse der Landesregierung
ActionActionUrteile Verfassungsgerichtshof
ActionActionUrteile Verwaltungsgericht
ActionActionChronologisches inhaltsverzeichnis