In vigore al

RICERCA:

Ultima edizione

c) Dekret des Landeshauptmanns vom 24. Juli 2006, Nr. 351)
Verordnung über die Trinkwasserschutzgebiete

Visualizza documento intero

Für die Zone I gelten folgende Vorschriften:

  1. Es sind nur Tätigkeiten erlaubt, die in Zusammenhang mit der Trinkwasserversorgung stehen.
  2. Die Zone muss umzäunt werden und der Zaun muss laufend instand gehalten werden.
  3. In der hydrogeologischen Studie zur Ausweisung der Trinkwasserschutzgebiete wird festgelegt, ob für Tiefbrunnen oder in extrem unwegsamem Gelände eine Umzäunung notwendig ist.
  4. Der Umkreis von fünf Metern um die Wasserentnahmestelle muss frei von Baum- und Strauchbewuchs sein und ist als Grünfläche zu erhalten. Für diese Fläche ist keine Kulturänderung im Sinne des Landesgesetzes vom 21. Oktober 1996, Nr. 21, in geltender Fassung, erforderlich.
  5. Die Wurzeln müssen entfernt werden.
  6. Der Bereich ist mit einer wasserundurchlässigen und trinkwassergeeigneten Schicht abzudecken, wobei die Oberfläche so zu gestalten ist, dass das Oberflächenwasser rasch abfließt und keine Pfützen bildet.
  7. Das Einfließen von Oberflächenwasser von außerhalb des Fassungsbereichs muss durch Wälle und Rinnen verhindert werden.
  8. Unbefugten ist der Zutritt verboten.
  9. Jegliche Düngung und das Ausbringen von Pflanzenschutzmitteln sind verboten.
  10. Für jede wesentliche Änderung an den Fassungsanlagen bedarf es der Genehmigung des Landesamtes für Gewässernutzung.
  11. Im Betriebsheft sind alle Wassermessungen, Probeentnahmen für Analysen, Instandhaltungsarbeiten und was sonst noch mit den Fassungsanlagen zusammenhängt einzutragen.
  12. Die Zone muss durch Hinweistafeln gekennzeichnet werden, deren Merkmale von der Landesregierung festgelegt werden.
  13. Auf Grund der hydrogeologischen Verhältnisse können weitere Vorschriften gemäß Anhang B erlassen werden.
1)
Kundgemacht im A.Bl. vom 29. August 2006, Nr. 35.
ActionActionVerfassungsrechtliche Bestimmungen
ActionActionLandesgesetzgebung
ActionActionI Alpinistik
ActionActionII Arbeit
ActionActionIII Bergbau
ActionActionIV Gemeinden und Bezirksgemeinschaften
ActionActionV Berufsbildung
ActionActionVI Bodenschutz, Wasserbauten
ActionActionVII Energie
ActionActionVIII Finanzen
ActionActionIX Fremdenverkehr und Gastgewerbe
ActionActionX Fürsorge und Wohlfahrt
ActionActionXI Gaststätten
ActionActionXII Gemeinnutzungsrechte
ActionActionXIII Forstwirtschaft
ActionActionXIV Gesundheitswesen und Hygiene
ActionActionXV Gewässernutzung
ActionActionXVI Handel
ActionActionXVII Handwerk
ActionActionXVIII Grundbuch und Kataster
ActionActionXIX Jagd und Fischerei
ActionActionXX Brandverhütung und Bevölkerungsschutz
ActionActionXXI Kindergärten
ActionActionXXII Kultur
ActionActionXXIII Landesämter und Personal
ActionActionXXIV Landschaftsschutz und Umweltschutz
ActionActionA Bodenverschmutzung und Abfallbeseitigung
ActionActionB Landschaftsschutz
ActionActionC Lärmbelästigung
ActionActionD Luftverschmutzung
ActionActionE Schutz der Flora und Fauna
ActionActionF Gewässerschutz und Gewässernutzung
ActionActiona) Landesgesetz vom 18. Juni 2002, Nr. 8
ActionActionb) Dekret des Landeshauptmanns vom 20. März 2006, Nr. 12 —
ActionActionc) Dekret des Landeshauptmanns vom 24. Juli 2006, Nr. 35
ActionAction Art. 1 (Anwendungsbereich)
ActionAction Art. 2 (Trinkwasserschutzgebiete)  
ActionAction Art. 3 (Trinkwasserschutzgebiete für bereits genutzte Wasservorkommen)
ActionAction Art. 4 (Vereinfachte hydrogeologische Studie)
ActionAction Art. 5 (Kosten in Zusammenhang mit den Schutzvorschriften)
ActionAction Art. 6 (In-Kraft-Treten)
ActionAction(Artikel 2 Absatz 2)
ActionAction(Artikel 2 Absatz 6)
ActionAction(Artikel 3 Absatz 1 Buchstabe a))
ActionAction(Artikel 3 Absatz 1 Buchstabe b)) 
ActionAction(Artikel 3 Absatz 1 Buchstabe c))
ActionAction(Artikel 4 Absatz 1)
ActionActiond) Dekret des Landeshauptmanns vom 21. Jänner 2008, Nr. 6
ActionActione) Landesgesetz vom 13. Februar 2013, Nr. 1
ActionActionf) Dekret des Landeshauptmanns vom 16. August 2017, Nr. 29
ActionActiong) Dekret des Landeshauptmanns vom 6. November 2017, Nr. 40
ActionActionh) Dekret des Landeshauptmanns vom 18. Oktober 2018, Nr. 28
ActionActionG Umweltverträglichkeitsprüfung
ActionActionH Schutz der Tierwelt
ActionActionXXV Landwirtschaft
ActionActionXXVI Lehrlingswesen
ActionActionXXVII Messen und Märkte
ActionActionXXVIII Öffentliche Bauaufträge, Lieferungen und Dienstleistungen
ActionActionXXIX Öffentliche Veranstaltungen
ActionActionXXX Raumordnung
ActionActionXXXI Rechnungswesen
ActionActionXXXII Sport und Freizeitgestaltung
ActionActionXXXIII Straßenwesen
ActionActionXXXIV Transportwesen
ActionActionXXXV Unterricht
ActionActionXXXVI Vermögen
ActionActionXXXVII Wirtschaft
ActionActionXXXVIII Wohnbauförderung
ActionActionXXXIX Gesetze mit verschiedenen Bestimmungen (Omnibus)
ActionActionBeschlüsse der Landesregierung
ActionActionUrteile Verfassungsgerichtshof
ActionActionUrteile Verwaltungsgericht
ActionActionChronologisches inhaltsverzeichnis