In vigore al

RICERCA:

Ultima edizione

b) Dekret des Landeshauptmanns vom 31. Mai 1995, Nr. 251) 2)
Verordnung über die freihändigen Vergaben und über den Erwerb von Waren und Leistungen in Regie

Visualizza documento intero
1)
Kundgemacht im A.Bl. vom 4. Juli 1995, Nr. 31.
2)
Der Titel wurde zuerst ersetzt durch Art. 1 des D.LH. vom 23. Dezember 2003, Nr. 57, und später so geändert durch Art. 3 Absatz 2 des D.LH. vom 14. April 2015, Nr. 8.

Art. 12  (Ökonomatsdienst)

(1)Die Kassendienste, die vom Ökonomat und von den anderen zentralen Ämtern und Außenstellen aufgrund ihrer jeweiligen Zuständigkeit laut Dekret des Landeshauptmanns vom 25. Juni 1996, Nr. 21, in geltender Fassung, und von den anderen Organisationseinheiten des Landes durchgeführt werden können, betreffen:

  1. Einhebung:
    1. von verwaltungsrechtlichen Geldbußen für Übertretungen oder Verstoß gegen geltende Gesetze oder Verordnungen,
    2. von Gebühren für Leistungen und Analysen der Landeslaboratorien, -stellen oder -institute,
    3. von Sekretariatsgebühren und Gebühren für die Anfertigung von Fotokopien oder Kopien auf Datenträgern beliebiger Dokumente oder anderer sachbezogener Unterlagen in dem Ausmaß, das mit entsprechender Durchführungsverordnung festgelegt wird,
    4. von Gebühren für die Erteilung von Konzessionen, Ermächtigungen, behördlichen Erlaubnissen, Befähigungsnachweisen, Unbedenklichkeitserklärungen und Genehmigungen oder andere Rechtshandlungen, die nach den geltenden Gesetzen oder Verordnungen gebührenpflichtig sind,
    5. von Einnahmen aus dem Verkauf von Gegenständen und Möbeln, die nicht mehr gebraucht werden und im Lager liegenden Materials,
    6. fallweise aller anderen Beträge gemäß den geltenden Gesetzen oder Verordnungen,
  2. Zahlung:
    1. von Post-, Telegramm- und Telefonkosten, Ankauf von Wertzeichen und Versand per Post oder Kurierdienst,
    2. von Abgaben, Steuern, Rechten und gesetzlich vorgesehenen Pflichtbeiträgen und -gebühren,
    3. von Vertrags- und Rechtsgebühren, Registergebühren sowie Gebühren für Einsichtnahmen, Zustell- und Rechtsgebühren bescheidenen Ausmaßes,
    4. von Außendienstvergütungen an das Landespersonal und von Vergütungen an die Mitglieder der Landesregierung,
  3. Zahlungen in mäßiger Höhe bzw. mit einem Höchstbetrag von 10.000,00 Euro, nach Abzug der Mehrwertsteuer, die erforderlich sind, um die funktionalen Anforderungen der Verwaltung umgehend und rasch zu erfüllen, und zwar von:
    1. Büchern, Zeitungen, Zeitschriften, Veröffentlichungen, verschiedenen Abonnements sowie didaktischem Material jeglicher Art,
    2. Drucksorten, Formularen, Schreibwaren und Büromaterial,
    3. Kosten für die Veröffentlichung und Verbreitung von öffentlichen Bekanntmachungen und Aushängen,
    4. Kosten für Reparaturen, Instandhaltung, Mautgebühren, Parkgebühren und Leihgebühren für Fahrzeuge sowie für den Ankauf von Ersatzteilen, Brennstoffen und Schmierstoffen,
    5. Kosten für den Ankauf und die Instandhaltung von Arbeits- und Dienstbekleidung,
    6. Kosten für den Ankauf, die Reparatur und die Instandhaltung von beweglichen Gütern, Bürogeräten und -ausstattungen sowie von Fernmeldeausstattungen und -anlagen,
    7. Trägerdiensten und den entsprechenden Ausstattungen, Materialtransport, Verpackungen und Lagerungen,
    8. Kosten für außerordentliche Reinigungsarbeiten, Schädlingsbekämpfung und den entsprechenden Ankauf von Material zur Entsorgung von Sondermüll,
    9. Kosten für Festakte, Empfänge, Ehrungen, Repräsentationstätigkeiten, institutionelle Beziehungen und anderes mehr,
    10. Nahrungsmittelvorräten, Lebensmitteln, Mundvorräten, Geschirr, Hausrat und verschiedenen Küchenausstattungen,
    11. Kosten, für die es notwendig ist, bestimmte Kassenvorschüsse zu entrichten,
    12. weiteren Kosten, die notwendig sind, um dringende Erfordernisse und den laufenden Bedarf zu decken.

(2)  Die gemäß Absatz 1 Buchstabe a) eingehobenen Beträge werden auf der Grundlage von Inkassoaufträgen der Landesabteilung Finanzen in die Landeskasse eingezahlt und auf die einzelnen Einnahmekapitel des Landeshaushaltes gebucht.

(3)  Für die Ökonomatsausgaben laut Absatz 1 Buchstabe b) Nummer 1) und Buchstabe c), die nach Abzug der Mehrwertsteuer bei einem Höchstbetrag von 1.500,00 Euro liegen, kann das telematische Ankaufssystem laut Artikel 6/bis des Landesgesetzes vom 22. Oktober 1993, Nr. 17, in geltender Fassung, fakultativ genutzt werden.

(4)  Unbeschadet der von den geltenden Bestimmungen vorgesehenen Verpflichtungen hinsichtlich Transparenz und Veröffentlichung, unterliegen die Ökonomatsausgaben laut Absatz 1 Buchstaben b) und c) nicht den Pflichten über die Verfolgbarkeit der Geldflüsse laut Artikel 3 des Gesetzes vom 13. August 2010, Nr. 136, in geltender Fassung. 24)

24)
Art. 12 wurde zuerst geändert durch Art. 1 des D.LH. vom 24. September 1998, Nr. 27, und später so ersetzt durch Art. 2 Absatz 1 des D.LH. vom 14. April 2015, Nr. 8.
ActionActionVerfassungsrechtliche Bestimmungen
ActionActionLandesgesetzgebung
ActionActionI Alpinistik
ActionActionII Arbeit
ActionActionIII Bergbau
ActionActionIV Gemeinden und Bezirksgemeinschaften
ActionActionV Berufsbildung
ActionActionVI Bodenschutz, Wasserbauten
ActionActionVII Energie
ActionActionVIII Finanzen
ActionActionIX Fremdenverkehr und Gastgewerbe
ActionActionX Fürsorge und Wohlfahrt
ActionActionXI Gaststätten
ActionActionXII Gemeinnutzungsrechte
ActionActionXIII Forstwirtschaft
ActionActionXIV Gesundheitswesen und Hygiene
ActionActionXV Gewässernutzung
ActionActionXVI Handel
ActionActionXVII Handwerk
ActionActionXVIII Grundbuch und Kataster
ActionActionXIX Jagd und Fischerei
ActionActionXX Brandverhütung und Bevölkerungsschutz
ActionActionXXI Kindergärten
ActionActionXXII Kultur
ActionActionXXIII Landesämter und Personal
ActionActionXXIV Landschaftsschutz und Umweltschutz
ActionActionXXV Landwirtschaft
ActionActionXXVI Lehrlingswesen
ActionActionXXVII Messen und Märkte
ActionActionXXVIII Öffentliche Bauaufträge, Lieferungen und Dienstleistungen
ActionActionA Finanzierung öffentlicher Bauten
ActionActionB Enteignung für gemeinnützige Zwecke
ActionActionC Verfahrensbestimmungen
ActionActiona) Landesgesetz vom 21. Oktober 1992, Nr. 38
ActionActionb) Dekret des Landeshauptmanns vom 31. Mai 1995, Nr. 25
ActionAction Art. 1 (Gegenstand der Maßnahme)    
ActionAction Art. 2 (Verfahrensberechtigte)
ActionAction Art. 3 (Durchführung der freihändigen Vergaben)
ActionAction Art. 4 (Durchführung der freihändigen Vergaben mittels halbamtlichem Wettbewerb)
ActionAction Art. 5 (Vertragsabschluss- und Durchführung)
ActionAction Art. 6 (Verweis)
ActionAction Art. 7 (Kundmachung von Ausschreibungen über dem EU-Schwellenwert)
ActionAction Art. 7/bis (Abfassung und Modalitäten für die Veröffentlichung und Fristen)
ActionAction Art. 8 (Waren und Leistungen in Regie)     
ActionAction Art. 9 (Anerkennungsfeiern)
ActionAction Art. 10 (Informationsberichte)
ActionAction Art. 10/bis (Haftung)
ActionAction Art. 11
ActionAction Art. 12  (Ökonomatsdienst)
ActionAction Art. 13
ActionActionc) Dekret des Landeshauptmanns vom 5. Juli 2001, Nr. 41
ActionActiond) Dekret des Landeshauptmanns vom 6. Mai 2002, Nr. 14
ActionActione) Dekret des Landeshauptmanns vom 25. März 2004, Nr. 11 
ActionActionf) Landesgesetz vom 16. November 2007, Nr. 12
ActionActiong) Dekret des Landeshauptmanns vom 26. Oktober 2009 , Nr. 48
ActionActionh) Landesgesetz vom 19. Januar 2012, Nr. 3
ActionActioni) Landesgesetz vom 17. Dezember 2015, Nr. 16
ActionActionj) Landesgesetz vom 27. Januar 2017, Nr. 1
ActionActionk) Landesgesetz vom 9. Juli 2019, Nr. 3
ActionActionXXIX Öffentliche Veranstaltungen
ActionActionXXX Raum und Landschaft
ActionActionXXXI Rechnungswesen
ActionActionXXXII Sport und Freizeitgestaltung
ActionActionXXXIII Straßenwesen
ActionActionXXXIV Transportwesen
ActionActionXXXV Unterricht
ActionActionXXXVI Vermögen
ActionActionXXXVII Wirtschaft
ActionActionXXXVIII Wohnbauförderung
ActionActionXXXIX Gesetze mit verschiedenen Bestimmungen (Omnibus)
ActionActionBeschlüsse der Landesregierung
ActionActionUrteile Verfassungsgerichtshof
ActionActionUrteile Verwaltungsgericht
ActionActionChronologisches inhaltsverzeichnis