In vigore al

RICERCA:

Ultima edizione

Beschluss vom 22. Februar 2022, Nr. 125
Richtlinien für die Zuerkennung des Entgelts für die individuellen Vereinbarungen zur Arbeitsbeschäftigung von Menschen mit Behinderungen

Anhang A

Richtlinien für die Zuerkennung des Entgelts für die individuellen Vereinbarungen zur Arbeitsbeschäftigung von Menschen mit Behinderungen

Art. 1
Anwendungsbereich

1. Diese Richtlinien regeln in Umsetzung von Artikel 5 Absatz 1 des Beschlusses der Landesregierung vom 20. Dezember 2016, Nr. 1458, die Modalitäten zur Berechnung und Auszahlung des Entgeltes sozialpädagogischer Natur laut Artikel 17 Absatz 1 des Landesgesetzes vom 14. Juli 2015, Nr. 7, in geltender Fassung, in der Folge als Entgelt bezeichnet; dieses wird den Personen zuerkannt, die mittels individueller Vereinbarungen zur Arbeitsbeschäftigung in die Arbeitswelt integriert sind, in der Folge als Begünstigte bezeichnet.

2. Verfügt ein Begünstigter/eine Begünstigte über zwei oder mehr individuelle Vereinbarungen zur Arbeitsbeschäftigung, werden für die Zwecke von Artikel 2 dieser Richtlinien die einzelnen Vereinbarungen als eine einzige Vereinbarung betrachtet.

Art. 2
Höhe des Entgeltes

1. Die monatliche Höhe des Entgeltes ist mit Bezug auf die vereinbarten Wochenstunden wie folgt zu berechnen:

a) 1 bis 5 Wochenstunden: 30% des monatlichen Höchstbetrages des Entgelts, in der Folge Höchstbetrag,

b) 6 bis 10 Wochenstunden: 40% des Höchstbetrages,

c) 11 bis 15 Wochenstunden: 50% des Höchstbetrages,

d) 16 bis 20 Wochenstunden: 60% des Höchstbetrages,

e) 21 bis 25 Wochenstunden: 70% des Höchstbetrages,

f) 26 bis 30 Wochenstunden: 80% des Höchstbetrages,

g) 31 bis 35 Wochenstunden: 90% des Höchstbetrages,

h) 36 bis 40 Wochenstunden: 100% des Höchstbetrages.

2. Die Beträge mit Kommastellen werden ab 0,50 Euro auf den nächsten vollen Euro aufgerundet und bis 0,49 Euro auf den nächsten Euro abgerundet.

3. Der Höchstbetrag wird gemäß Artikel 5 Absatz 2 des Beschlusses der Landesregierung vom 20. Dezember 2016, Nr. 1458, mit Dekret festgelegt.

4. Enthält die Vereinbarung unvollständige Monate, wird das Entgelt für diese auf der Berechnungsgrundlage von einem Monat von 30 Tagen verhältnismäßig berechnet.

5. Eventuelle Änderungen der in der Vereinbarung festgelegten Wochenstunden müssen mit der Fachkraft für die Begleitung am Arbeitsplatz abgesprochen werden.

6. Dem/Der Begünstigten stehen jährlich 30 Tage Urlaub bei einer Fünftagewoche und 36 Tage Urlaub bei einer Sechstagewoche zu. Die Urlaubstage können in ganzen oder halben Tagen genossen werden.

7. Abwesenheiten, die mit einem ärztlichen Attest als Krankheit oder Unfall belegt sind, zustehende Urlaubstage sowie von den aufnehmenden Rechtssubjekten vorgesehene Weiterbildungstage werden als Präsenz gewertet. Abwesenheiten wegen ärztlicher Visiten, die durch ein entsprechendes ärztliches Attest belegt sind, bewirken keine Kürzung des Entgeltes im Sinne von Absatz 8.

8. Ungerechtfertigte Abwesenheiten müssen von den aufnehmenden Rechtssubjekten der Fachkraft für die Begleitung am Arbeitsplatz mitgeteilt werden und bewirken eine Kürzung des Entgeltes in folgender Höhe:

a) bei einem vereinbarten wöchentlichen Stundenplan von bis zu 15 Stunden: 8,00 Euro für jeden Abwesenheitstag,

b) bei einem vereinbarten wöchentlichen Stundenplan von bis zu 25 Stunden: 15,00 Euro für jeden Abwesenheitstag,

c) bei einem vereinbarten wöchentlichen Stundenplan von über 25 Stunden: 22,00 Euro für jeden Abwesenheitstag.

9. Genießt der/die Begünstigte mehr Urlaubstage, als ihm/ihr zustehen, wird der Abzug für diese Tage auf der Berechnungsgrundlage von einem Monat von 30 Tagen verhältnismäßig berechnet. Wenn keine Möglichkeit besteht, den geschuldeten Betrag direkt vom zustehenden Entgelt abzuziehen, so muss der/die Begünstigte den unrechtmäßig erhaltenen Betrag zuzüglich der ab dem Tag ihrer Auszahlung laufenden gesetzlichen Zinsen zurückzuzahlen. Der/Die Begünstigte kann eine Ratenzahlung des zu erstattenden Betrags beantragen.

Art. 3
Präsenzlisten

1. In der Präsenzliste müssen die effektiven Anwesenheiten und Abwesenheiten des/der Begünstigten beim aufnehmenden Rechtssubjekt in Stunden angegeben werden.

2. Am Monatssende wird die Präsenzliste vom aufnehmenden Rechtssubjekt und von dem/der Begünstigten unterzeichnet und innerhalb des 10. des darauffolgenden Monats den zuständigen Sozialdiensten übermittelt.

Art. 4
Zahlungsweise

1. Die Zahlung des Entgeltes wird von den Sozialdiensten vorgenommen.

2. Das Entgelt wird den Begünstigten auf der Grundlage des vereinbarten wöchentlichen Stundenplanes, in der Höhe laut Artikel 2, monatlich und in der Regel innerhalb des 20. des Monats ausgezahlt, der auf jenen der Erbringung der vorgesehenen Arbeitsleistung folgt.

3. Das Entgelt für Begünstigte mit zwei oder mehr individuellen Vereinbarungen zur Arbeitsbeschäftigung wird auf der Grundlage der Summe der im Stundenplan vereinbarten wöchentlichen Stundenanzahl der einzelnen Vereinbarungen berechnet.

Art. 5
Nutzung anderer Leistungen

1. Die Begünstigten können bei Verfügbarkeit von Plätzen zusätzlich einen teilstationären Dienst der Sozialdienste besuchen.

2. Die Mitbeteiligung am vorgesehenen Tagestarif der teilstationären Dienste wird auf der Grundlage der effektiven Anwesenheit im Dienst und der entsprechenden Zeitspanne gemäß der Regelung der Tarife der Sozialdienste festgelegt.

Art. 6
Schluss- und Übergangsbestimmungen

1. Diese Richtlinien werden ab 1. März 2022 angewandt.

2. Die Zuerkennung des Entgelts wird über das Programm Sozinfocase dokumentiert.

3. Die Entgelte für die zum Zeitpunkt laut Absatz 1 bereits bestehenden individuellen Vereinbarungen werden von Amts wegen gemäß den neuen Parametern neu berechnet und die Vereinbarungen gelten als von Amts wegen der Regelung angepasst, ohne Notwendigkeit einer neuen Übereinkunft zwischen den Parteien.

 

ActionActionVerfassungsrechtliche Bestimmungen
ActionActionLandesgesetzgebung
ActionActionBeschlüsse der Landesregierung
ActionAction2022
ActionAction Beschluss vom 11. Januar 2022, Nr. 4
ActionAction Beschluss vom 18. Januar 2022, Nr. 18
ActionAction Beschluss vom 25. Januar 2022, Nr. 30
ActionAction Beschluss vom 25. Januar 2022, Nr. 36
ActionAction Beschluss vom 25. Januar 2022, Nr. 37
ActionAction Beschluss vom 25. Januar 2022, Nr. 44
ActionAction Beschluss vom 1. Februar 2022, Nr. 50
ActionAction Beschluss vom 8. Februar 2022, Nr. 82
ActionAction Beschluss vom 8. Februar 2022, Nr. 83
ActionAction Beschluss vom 8. Februar 2022, Nr. 88
ActionAction Beschluss vom 8. Februar 2022, Nr. 90
ActionAction Beschluss vom 15. Februar 2022, Nr. 102
ActionAction Beschluss vom 22. Februar 2022, Nr. 120
ActionAction Beschluss vom 22. Februar 2022, Nr. 124
ActionAction Beschluss vom 22. Februar 2022, Nr. 125
ActionActionAnhang A
ActionAction Beschluss vom 22. Februar 2022, Nr. 130
ActionAction Beschluss vom 8. März 2022, Nr. 146
ActionAction Beschluss vom 8. März 2022, Nr. 148
ActionAction Beschluss vom 8. März 2022, Nr. 154
ActionAction Beschluss vom 8. März 2022, Nr. 155
ActionAction Beschluss vom 8. März 2022, Nr. 167
ActionAction Beschluss vom 29. März 2022, Nr. 198
ActionAction Beschluss vom 29. März 2022, Nr. 206
ActionAction Beschluss vom 29. März 2022, Nr. 213
ActionAction Beschluss vom 29. März 2022, Nr. 214
ActionAction Beschluss vom 29. März 2022, Nr. 215
ActionAction Beschluss vom 12. April 2022, Nr. 251
ActionAction Beschluss vom 12. April 2022, Nr. 255
ActionAction Beschluss vom 12. April 2022, Nr. 264
ActionAction Beschluss vom 26. April 2022, Nr. 270
ActionAction Beschluss vom 26. April 2022, Nr. 276
ActionAction Beschluss vom 26. April 2022, Nr. 284
ActionAction Beschluss vom 3. Mai 2022, Nr. 290
ActionAction Beschluss vom 3. Mai 2022, Nr. 292
ActionAction Beschluss vom 3. Mai 2022, Nr. 294
ActionAction Beschluss vom 3. Mai 2022, Nr. 296
ActionAction Beschluss vom 3. Mai 2022, Nr. 305
ActionAction Beschluss vom 10. Mai 2022, Nr. 315
ActionAction Beschluss vom 10. Mai 2022, Nr. 316
ActionAction Beschluss vom 17. Mai 2022, Nr. 337
ActionAction Beschluss vom 17. Mai 2022, Nr. 339
ActionAction Beschluss vom 17. Mai 2022, Nr. 344
ActionAction Beschluss vom 24. Mai 2022, Nr. 359
ActionAction Beschluss vom 24. Mai 2022, Nr. 362
ActionAction Beschluss vom 31. Mai 2022, Nr. 371
ActionAction Beschluss vom 31. Mai 2022, Nr. 382
ActionAction Beschluss vom 31. Mai 2022, Nr. 396
ActionAction Beschluss vom 14. Juni 2022, Nr. 402
ActionAction Beschluss vom 14. Juni 2022, Nr. 405
ActionAction Beschluss vom 14. Juni 2022, Nr. 413
ActionAction Beschluss vom 14. Juni 2022, Nr. 417
ActionAction Beschluss vom 14. Juni 2022, Nr. 422
ActionAction Beschluss vom 21. Juni 2022, Nr. 438
ActionAction Beschluss vom 21. Juni 2022, Nr. 440
ActionAction Beschluss vom 21. Juni 2022, Nr. 443
ActionAction Beschluss vom 21. Juni 2022, Nr. 444
ActionAction Beschluss vom 21. Juni 2022, Nr. 452
ActionAction Beschluss vom 21. Juni 2022, Nr. 453
ActionAction Beschluss vom 28. Juni 2022, Nr. 456
ActionAction Beschluss vom 28. Juni 2022, Nr. 462
ActionAction Beschluss vom 5. Juli 2022, Nr. 476
ActionAction Beschluss vom 5. Juli 2022, Nr. 477
ActionAction Beschluss vom 5. Juli 2022, Nr. 478
ActionAction Beschluss vom 5. Juli 2022, Nr. 479
ActionAction Beschluss vom 5. Juli 2022, Nr. 481
ActionAction Beschluss vom 19. Juli 2022, Nr. 515
ActionAction Beschluss vom 2. August 2022, Nr. 532
ActionAction Beschluss vom 2. August 2022, Nr. 535
ActionAction Beschluss vom 2. August 2022, Nr. 536
ActionAction Beschluss vom 9. August 2022, Nr. 562
ActionAction Beschluss vom 23. August 2022, Nr. 581
ActionAction Beschluss vom 30. August 2022, Nr. 602
ActionAction Beschluss vom 30. August 2022, Nr. 604
ActionAction Beschluss vom 30. August 2022, Nr. 607
ActionAction Beschluss vom 30. August 2022, Nr. 614
ActionAction Beschluss vom 6. September 2022, Nr. 627
ActionAction Beschluss vom 13. September 2022, Nr. 643
ActionAction Beschluss vom 20. September 2022, Nr. 668
ActionAction Beschluss vom 20. September 2022, Nr. 670
ActionAction Beschluss vom 20. September 2022, Nr. 678
ActionAction Beschluss vom 27. September 2022, Nr. 692
ActionAction Beschluss vom 27. September 2022, Nr. 705
ActionAction Beschluss vom 11. Oktober 2022, Nr. 728
ActionAction Beschluss vom 11. Oktober 2022, Nr. 729
ActionAction Beschluss vom 11. Oktober 2022, Nr. 731
ActionAction Beschluss vom 11. Oktober 2022, Nr. 732
ActionAction Beschluss vom 18. Oktober 2022, Nr. 745
ActionAction Beschluss vom 18. Oktober 2022, Nr. 747
ActionAction Beschluss vom 18. Oktober 2022, Nr. 750
ActionAction Beschluss vom 25. Oktober 2022, Nr. 759
ActionAction Beschluss vom 25. Oktober 2022, Nr. 768
ActionAction Beschluss vom 25. Oktober 2022, Nr. 770
ActionAction Beschluss vom 25. Oktober 2022, Nr. 773
ActionAction Beschluss vom 25. Oktober 2022, Nr. 774
ActionAction Beschluss vom 25. Oktober 2022, Nr. 776
ActionAction Beschluss vom 8. November 2022, Nr. 792
ActionAction Beschluss vom 8. November 2022, Nr. 797
ActionAction Beschluss vom 8. November 2022, Nr. 798
ActionAction Beschluss vom 8. November 2022, Nr. 801
ActionAction Beschluss vom 15. November 2022, Nr. 828
ActionAction Beschluss vom 15. November 2022, Nr. 843
ActionAction Beschluss vom 22. November 2022, Nr. 853
ActionAction Beschluss vom 22. November 2022, Nr. 857
ActionAction Beschluss vom 22. November 2022, Nr. 863
ActionAction Beschluss vom 22. November 2022, Nr. 864
ActionAction Beschluss vom 29. November 2022, Nr. 888
ActionAction Beschluss vom 29. November 2022, Nr. 889
ActionAction Beschluss vom 29. November 2022, Nr. 890
ActionAction2021
ActionAction2020
ActionAction2019
ActionAction2018
ActionAction2017
ActionAction2016
ActionAction2015
ActionAction2014
ActionAction2013
ActionAction2012
ActionAction2011
ActionAction2010
ActionAction2009
ActionAction2008
ActionAction2007
ActionAction2006
ActionAction2005
ActionAction2004
ActionAction2003
ActionAction2002
ActionAction2001
ActionAction2000
ActionAction1999
ActionAction1998
ActionAction1997
ActionAction1996
ActionAction1993
ActionAction1992
ActionAction1991
ActionAction1990
ActionActionUrteile Verfassungsgerichtshof
ActionActionUrteile Verwaltungsgericht
ActionActionChronologisches inhaltsverzeichnis