In vigore al

RICERCA:

Ultima edizione

k) Dekret des Landeshauptmanns vom 23. Dezember 2021, Nr. 401)
Verordnung zu Studienbeihilfen für antragstellende Personen, die eine universitäre Ausbildung des dritten Studienzyklus, einen Spezialisierungskurs, ein verpflichtendes Ausbildungs- oder Berufspraktikum, ein Forschungsdoktorats-/PhD- oder Doktoratsstudium oder eine universitäre Ausbildung zur Erlangung einer Lehrbefähigung absolvieren

Visualizza documento intero
1)
Kundgemacht im Amtsblatt vom 30. Dezember 2021, Nr. 52.

Art. 11 (Höhe der Förderung)

(1) Die Höhe der Studienbeihilfen laut Verordnung wird nach den Kriterien laut diesem Artikel festgelegt. Alle entsprechenden Fälle sind in den Tabellen im Anhang A zusammengefasst.

(2) UNIVERSITÄRE AUSBILDUNGEN DES DRITTEN STUDIENZYKLUS oder SPEZIALISIERUNGSKURSE:

(2.1) Die Höhe der Studienbeihilfen wird wie folgt festgelegt:

ECTS-Punkte

Numero crediti ECTS

Arbeitsaufwand in Stunden

Numero ore lavorative

Betrag in Euro

Importo in euro

30 - 36

750 - 900

5.000,00

37 - 43

901 - 1.050

6.000,00

44 - 50

1.051 - 1.200

7.000,00

51 und mehr / e più

1.201 und mehr / e più

8.000,00

(2.2) Im Fall von universitären Ausbildungen des dritten Studienzyklus oder Spezialisierungskursen, die an weniger als 3 Tagen pro Woche oder an weniger als 10 Tagen im Monat stattfinden, werden die angegebenen Beträge um 25% reduziert.

(2.3) Für universitäre Ausbildungen des dritten Studienzyklus und für Spezialisierungskurse, die als Fernstudium angeboten werden, wird die Höhe der Studienbeihilfe auf 2.000,00 Euro festgelegt.

(2.4) Die Studienbeihilfe gemäß Punkt 2.1 oder 2.2 wird aufgrund des FWL wie folgt reduziert:

FWL / VSE

Reduzierung

Riduzione

bis / fino a 2,00

0%

von / da 2,01 bis / a 3,00

- 20%

von / da 3,01 bis / a 4,00

- 40%

von / da 4,01 bis / a 6,00

- 60%

(2.5) Für jedes Mitglied der Kernfamilie (einschließlich der antragstellenden Person), das im akademischen Jahr, für das die Studienbeihilfe beantragt wird, an mindestens 150 Tagen aus schulischen oder Studiengründen außerhalb der Familie wohnt, werden die FWL-Schwellen laut Absatz 2 um 0,5 Punkte angehoben.

(2.6) Muss die antragstellende Person Studiengebühren für die universitäre Ausbildung entrichten, so wird die Höhe der Studienbeihilfe wie folgt angehoben:

Studiengebühren in Euro

Tasse universitarie in euro

Anhebung der Studienbeihilfe

Aumento della borsa di studio

0,00 – 1.000,00

0%

1.000,01 – 3.000,00

+ 20%

3.000,01 – 5.000,00

+ 40%

über / oltre 5.000,00

+ 60%

(3) VERPFLICHTENDE AUSBILDUNGS- oder BERUFSPRAKTIKA

(3.1) Die Höhe der Studienbeihilfen wird wie folgt festgelegt:

Dauer

Durata

Höhe der Beihilfe in Euro

Ammontare della borsa di studio in euro

90 – 119 Tage / giorni

2.000,00

120 - 149 Tage / giorni

2.500,00

150 - 179 Tage / giorni

3.000,00

180 - 209 Tage / giorni

3.500,00

210 - 239 Tage / giorni

4.000,00

240 - 269 Tage / giorni

4.500,00

270 - 299 Tage / giorni

5.000,00

300 - 329 Tage / giorni

5.500,00

330 - 365 Tage / giorni

6.000,00

(3.2) Die Studienbeihilfe gemäß Punkt 3.1 wird aufgrund des FWL wie folgt reduziert:

FWL / VSE

Reduzierung

Riduzione

bis / fino a 2,00

0%

von / da 2,01 bis / a 3,00

- 20%

von / da 3,01 bis / a 4,00

- 40%

(3.3) Für jedes Mitglied der Kernfamilie (einschließlich der antragstellenden Person), das im akademischen Jahr, für das die Studienbeihilfe beantragt wird, an mindestens 150 Tagen aus schulischen oder Studiengründen außerhalb der Familie wohnt, werden die FWL-Schwellen laut Absatz 2 um 0,5 Punkte angehoben.

(3.4) Sollte die antragstellende Person in dem Zeitraum, für den eine Studienbeihilfe beantragt wird, ein Praktikumsentgelt oder eine Entlohnung beziehen, wird die Höhe der Studienbeihilfe wie folgt reduziert:

Entgelt (Bruttobetrag)

Compenso (importo lordo)

Reduzierung

Riduzione

mehr als 30% der Beihilfe/

più del 30% della borsa di studio

- 30%

mehr als 60% der Beihilfe/

più del 60% della borsa di studio

- 50%

mehr als 80% der Beihilfe/

più dell’80% della borsa di studio

- 70%

(3.5) Sollte die antragstellende Person in dem Zeitraum, für den eine Studienbeihilfe beantragt wird, ein Praktikumsentgelt bzw. eine Entlohnung beziehen, die mehr als 1.300,00 Euro brutto pro Monat beträgt, wird keine Studienbeihilfe gewährt.

(3.6) Sollte die Praktikantin oder der Praktikant im Rahmen des Praktikums freiberuflich tätig sein und demnach diese Tätigkeit in Rechnung stellen, so sind auch diese Einnahmen zu erklären.

(4) FORSCHUNGSDOKTORATS-/PHD- oder DOKTORATSSTUDIEN

(4.1) Die Höhe der Studienbeihilfen wird wie folgt festgelegt:

Dauer

Durata

Höhe der Beihilfe in Euro

Ammontare della borsa di studio in euro

180 - 209 Tage / giorni

6.000,00

210 - 239 Tage / giorni

6.500,00

240 - 269 Tage / giorni

7.000,00

270 - 299 Tage / giorni

7.500,00

300 - 365 Tage / giorni

9.000,00

(4.2) Für jedes Mitglied der Kernfamilie (einschließlich der antragstellenden Person), das im akademischen Jahr, für das die Studienbeihilfe beantragt wird, an mindestens 150 Tagen aus schulischen oder Studiengründen außerhalb der Familie wohnt, werden die FWL-Schwellen laut Absatz 2 um 0,5 Punkte angehoben.

(4.3) Für Forschungsdoktorats-/PhD oder Doktoratsstudien, die als Fernstudium angeboten werden, wird die Studienbeihilfe auf 4.000,00 Euro festgelegt.

(4.4) Die Studienbeihilfe laut den Punkten 4.1, 4.2 und 4.3 wird aufgrund des FWL wie folgt reduziert:

FWL / VSE

Reduzierung

Riduzione

bis / fino a 2,00

0%

von / da 2,01 bis / a 3,00

- 10%

von /da 3,01 bis / a 4,00

- 20%

von / da 4,01 bis / a 6,00

- 30%

(4.5) Sollte die antragstellende Person im Zeitraum, für den sie eine Studienbeihilfe beantragt hat, ein Gehalt als wissenschaftliche Mitarbeiterin oder wissenschaftlicher Mitarbeiter oder als Projektmitarbeiterin oder Projektmitarbeiter im Rahmen ihrer oder seiner Forschungstätigkeit für das Doktorat beziehen, wird die Höhe der Studienbeihilfe wie folgt reduziert:

Entgelt (Bruttobetrag)

Compenso (importo lordo)

Reduzierung

Riduzione

mehr als 30% der Beihilfe/

più del 30% della borsa di studio

- 30%

mehr als 60% der Beihilfe/

più del 60% della borsa di studio

- 50%

mehr als 80% der Beihilfe/

più dell’80% della borsa di studio

- 70%

(4.6) Sollte die antragstellende Person im Zeitraum, für den sie eine Studienbeihilfe beantragt hat, als wissenschaftliche Mitarbeiterin oder wissenschaftlicher Mitarbeiter oder als Projektmitarbeiterin oder Projektmitarbeiter gemäß Punkt 4.5 ein monatliches Gehalt von mehr als 1.500,00 Euro brutto beziehen, wird keine Studienbeihilfe gewährt.

(4.7) Muss die antragstellende Person Studiengebühren für das PhD entrichten, so wird die Höhe der Studienbeihilfe wie folgt angehoben:

Studiengebühren in Euro

Tasse universitarie in euro

Anhebung der Studienbeihilfe

Aumento della borsa di studio

0,00 bis / fino a 1.000,00

0 %

1.000,01 bis / fino a 3.000,00

+ 20%

3.000,01 bis / fino a 5.000,00

+ 40%

über / oltre 5.000,00

+ 60%

(5) UNIVERSITÄRE LEHRGÄNGE ZUR ERLANGUNG EINER LEHRBEFÄHIGUNG

(5.1) Die Höhe der Studienbeihilfe wird für die folgenden Lehrgänge auf 3.500,00 Euro festgelegt:

  1. für den universitären Lehrgang für Integrationslehrpersonen,
  2. für den Spezialisierungslehrgang für Integration von Schülerinnen und Schülern mit Behinderungen im Kindergarten, in der Grund-, Mittel- und Oberschule,
  3. für den Universitätslehrgang „Deutsch als Fremdsprache / Deutsch als Zweitsprache“

(5.2) Die Höhe der Studienbeihilfe für den Ausbildungslehrgang zur Erlangung der Lehrbefähigung an deutschen und ladinischen Mittel- und Oberschulen wird auf 1.000 Euro festgelegt.

(5.3) Der Betrag laut Punkt 5.1 und Punkt 5.2 wird aufgrund des FWL wie folgt reduziert:

FWL / VSE

Reduzierung

Riduzione

bis / fino a 2,00

0%

von /da 2,01 bis / a 3,00

- 20%

von / da 3,01 bis / a 4,00

- 40%

von / da 4,01 bis / a 6,00

- 60%

(5.4) Muss die antragstellende Person Studiengebühren für den universitären Lehrgang entrichten, so wird die Studienbeihilfe wie folgt angehoben:

Studiengebühren in Euro

Tasse universitarie in euro

Anhebung der Studienbeihilfe

Aumento della borsa di studio

0,00 bis / fino a 1.000,00

0 %

1.000,01 bis / fino a 1.500,00

+ 30%

1.500,01 bis / fino a 2.500,00

+ 50%

über / oltre 2.500,00

+ 60%

ActionActionVerfassungsrechtliche Bestimmungen
ActionActionLandesgesetzgebung
ActionActionI Alpinistik
ActionActionII Arbeit
ActionActionIII Bergbau
ActionActionIV Gemeinden und Bezirksgemeinschaften
ActionActionV Berufsbildung
ActionActionVI Bodenschutz, Wasserbauten
ActionActionVII Energie
ActionActionVIII Finanzen
ActionActionIX Fremdenverkehr und Gastgewerbe
ActionActionX Fürsorge und Wohlfahrt
ActionActionXI Gaststätten
ActionActionXII Gemeinnutzungsrechte
ActionActionXIII Forstwirtschaft
ActionActionXIV Gesundheitswesen und Hygiene
ActionActionXV Gewässernutzung
ActionActionXVI Handel
ActionActionXVII Handwerk
ActionActionXVIII Grundbuch und Kataster
ActionActionXIX Jagd und Fischerei
ActionActionXX Brandverhütung und Bevölkerungsschutz
ActionActionXXI Kindergärten
ActionActionXXII Kultur
ActionActionXXIII Landesämter und Personal
ActionActionXXIV Landschaftsschutz und Umweltschutz
ActionActionXXV Landwirtschaft
ActionActionXXVI Lehrlingswesen
ActionActionXXVII Messen und Märkte
ActionActionXXVIII Öffentliche Bauaufträge, Lieferungen und Dienstleistungen
ActionActionXXIX Öffentliche Veranstaltungen
ActionActionXXX Raum und Landschaft
ActionActionXXXI Rechnungswesen
ActionActionXXXII Sport und Freizeitgestaltung
ActionActionXXXIII Straßenwesen
ActionActionXXXIV Transportwesen
ActionActionXXXV Unterricht
ActionActionA Lehrpläne und Stundentafeln
ActionActionB Lehrpersonal
ActionActionC Kollegialorgane
ActionActionD Schul- und Hochschulfürsorge
ActionActiona) LANDESGESETZ vom 5. Jänner 1958, Nr. 1
ActionActionb) Landesgesetz vom 31. August 1974, Nr. 7
ActionActionc) DEKRET DES PRÄSIDENTEN DES LANDESAUSSCHUSSES vom 4. Oktober 1978, Nr. 18
ActionActiond) DEKRET DES LANDESHAUPTMANNS vom 14. Jänner 1993, Nr. 1
ActionActione) Landesgesetz vom 30. November 2004, Nr. 9
ActionActionf) Dekret des Landeshauptmanns vom 12. Juli 2019, Nr. 18
ActionActiong) Dekret des Landeshauptmanns vom 9. Dezember 2019, Nr. 31
ActionActionh) Dekret des Landeshauptmanns vom 1. Oktober 2020, Nr. 38
ActionActioni) Dekret des Landeshauptmanns vom 19. August 2021, Nr. 26
ActionActionj) Dekret des Landeshauptmanns vom 4. Oktober 2021, Nr. 34
ActionActionk) Dekret des Landeshauptmanns vom 23. Dezember 2021, Nr. 40
ActionActionArt. 1 (Zielsetzung)
ActionActionArt. 2 (Anspruchsberechtigte)
ActionActionArt. 3 (Staatsbürgerschaft und Wohnsitz)
ActionActionArt. 4 (Ausbildungsarten )
ActionActionArt. 5 (Weitere Voraussetzungen)
ActionActionArt. 6 (Studiendauer )
ActionActionArt. 7 (Studienerfolg)
ActionActionArt. 8 (Fernunterricht aufgrund eines Gesundheitsnotstands)
ActionActionArt. 9 (Wirtschaftliche Lage)
ActionActionArt. 10 (Mehrfachförderung)
ActionActionArt. 11 (Höhe der Förderung)
ActionActionArt. 12 (Gesamtbetrag, Zuweisung und Auszahlung)
ActionActionArt. 13 (Kontrollen und Sanktionen)
ActionActionArt. 14 (Datenschutz)
ActionActionArt. 15 (Inkrafttreten)
ActionActionAnhang A
ActionActionl) Dekret des Landeshauptmanns vom 25. August 2022, Nr. 22
ActionActionE Schulbauten
ActionActionF Verschiedene Bestimmungen
ActionActionXXXVI Vermögen
ActionActionXXXVII Wirtschaft
ActionActionXXXVIII Wohnbauförderung
ActionActionXXXIX Gesetze mit verschiedenen Bestimmungen (Omnibus)
ActionActionBeschlüsse der Landesregierung
ActionActionUrteile Verfassungsgerichtshof
ActionActionUrteile Verwaltungsgericht
ActionActionChronologisches inhaltsverzeichnis