In vigore al

RICERCA:

Ultima edizione

i) Dekret des Landeshauptmanns vom 19. August 2021, Nr. 261)
Verordnung zu den Studienbeihilfen für Studierende, die universitäre Einrichtungen oder Fachhochschulen besuchen

Visualizza documento intero
1)
Kundgemacht im Amtsblatt vom 26. August 2021, Nr. 34.

Art. 11 (Ausmaß)

(1) Das Ausmaß der Studienbeihilfen laut dieser Verordnung wird nach den Kriterien laut diesem Artikel festgelegt. Alle entsprechenden Fälle sind in der Tabelle im Anhang A zusammengefasst.

(2) Das Ausmaß der Studienbeihilfen wird je nach FWL der Kernfamilie wie folgt festgelegt:

Art des Studiums 2)

Tipologia di corso di studio

FWL

VSE

Ausmaß der Studienbeihilfe

Ammontare della borsa di studio

Ordentliches Studium

Corso di studio ordinario

bis/fino a 1,00

6.960,00 Euro

von/da 1,01 bis/a 1,10

6.380,00 Euro

von/da 1,11 bis/a 1,20

5.860,00 Euro

von/da 1,21 bis/a 1,30

5.380,00 Euro

von/da 1,31 bis/a 1,40

4.960,00 Euro

von/da 1,41 bis/a 1,50

4.560,00 Euro

von/da 1,51 bis/a 1,60

4.210,00 Euro

von/da 1,61 bis/a 1,70

3.890,00 Euro

von/da 1,71 bis/a 1,90

3.360,00 Euro

von/da 1,91 bis/a 2,10

2.890,00 Euro

von/da 2,11 bis/a 2,30

2.520,00 Euro

von/da 2,31 bis/a 2,70

2.220,00 Euro

von/da 2,71 bis/a 3,10

1.970,00 Euro

von/da 3,11 bis/a 3,50

1.820,00 Euro

von/da 3,51 bis/a 4,00

1.680,00 Euro

Fernuniversität (Fernstudien)

Università telematica (corsi di studio a distanza)

bis/fino a 4,00

610,00 Euro

(3) Für jedes Mitglied der Kernfamilie (einschließlich der oder des Antragstellenden), welches im akademischen Jahr, für das die Studienbeihilfe beantragt wird, an mindestens 150 Tagen aus schulischen bzw. Studiengründen außerhalb der Familie untergebracht ist, werden die FWL-Schwellen laut Absatz 2 um 0,5 Punkte angehoben, gemäß den Angaben der Tabelle laut Anhang A.

(4) Unbeschadet von Absatz 3 wird für Studierende mit im gemeinsamen Haushalt zu ihren Lasten lebenden minderjährigen Kindern, deren Kernfamilie einen FWL von höchstens 1,00 aufweist, die Studienbeihilfe auf 8.280,00 Euro angehoben. Diese Erhöhung gilt nicht für Studienbeihilfen für eine Fernuniversität (Fernstudien). 3)

(5) Studierende, die im akademischen Jahr, für das die Studienbeihilfe beantragt wird, an mindestens 150 Tagen aus Studiengründen außerhalb der Familie untergebracht sind und das Studium für das gesamte akademische Jahr fortführen, erhalten den gesamten Betrag der gemäß den Absätzen 2, 3 und 4 berechneten Studienbeihilfe.

(6) Das Ausmaß der gemäß den Absätzen 2, 3 und 4 berechneten Studienbeihilfe wird um 30 Prozent gekürzt bei Studierenden, die im akademischen Jahr, für das die Studienbeihilfe beantragt wird, aus Studiengründen zwischen meldeamtlichem Wohnsitz und Studienort pendeln. Als Pendler/Pendlerinnen gelten auch Studierende, die im akademischen Jahr, für das die Studienbeihilfe beantragt wird, weniger als 150 Tage aus Studiengründen außerhalb der Familie untergebracht sind.

(7) Das gemäß den Absätzen 2, 3 und 4 berechnete Ausmaß der Studienbeihilfe wird in folgenden Fällen um 50 Prozent gekürzt:

  1. wenn die oder der Studierende das Studium zwischen dem 1. Dezember des Jahres der Antragstellung und dem 31. März des Folgejahres abschließt. Aufrecht bleibt die Bestimmung laut Absatz 10,
  2. wenn der meldeamtliche Wohnsitz der oder des Studierenden sich in derselben Gemeinde der besuchten Universität oder sich in deren unmittelbarer Nähe befindet (innerhalb 10 km). In diesem Fall gilt die oder der Antragstellende als am Studienort wohnhaft.

(8) Zur Festlegung der Entfernung zwischen Wohnsitzgemeinde und Studienortgemeinde (innerhalb Südtirols) wird die Tabelle verwendet, die auf der Website des Landesamtes für Hochschulförderung abrufbar ist.

(9) Unbeschadet der Bestimmung laut Absatz 10 hat die oder der Studierende kein Anrecht auf Studienbeihilfe, wenn sie oder er das Studium innerhalb 30. November des Jahres der Antragstellung abschließt.

(10) Die Studienbeihilfe wird für das gesamte akademische Jahr gewährt, wenn die oder der Studierende nach Abschluss des Studiums im akademischen Jahr der Antragstellung ein Studium eines höheren Zyklus beginnt und die Kriterien dieser Verordnung erfüllt.

(11) Auf Staatsangehörige eines Nicht-EU-Landes mit einer Aufenthaltserlaubnis, jedoch nicht für langfristig Aufenthaltsberechtigte, wird die Kürzung laut Absatz 6 und Absatz 7 Buchstabe b) nicht angewandt, es sei denn, die Familiengemeinschaft hat ihren Wohnsitz in Italien.

(12) Treffen die Bedingungen laut Absatz 6 und Absatz 7 Buchstabe a) oder jene laut Absatz 7 Buchstaben a) und b) gleichzeitig zu, wird insgesamt folgendermaßen gekürzt: Kürzung um 50% laut Absatz 7 Buchstabe a) und zusätzliche Kürzung des daraus resultierenden Betrages um 30%, wenn auch Absatz 6 zutrifft, bzw. um 50%, wenn auch Absatz 7 Buchstabe b) zutrifft.

2)
Die Tabelle des Art. 11 Absatz 2 wurde so ersetzt durch Art. 1 Absatz 1 des D.LH. vom 25. August 2022, Nr. 22.
3)
Art. 11 Absatz 4 wurde so geändert durch Art. 1 Absatz 2 des D.LH. vom 25. August 2022, Nr. 22.
ActionActionVerfassungsrechtliche Bestimmungen
ActionActionLandesgesetzgebung
ActionActionI Alpinistik
ActionActionII Arbeit
ActionActionIII Bergbau
ActionActionIV Gemeinden und Bezirksgemeinschaften
ActionActionV Berufsbildung
ActionActionVI Bodenschutz, Wasserbauten
ActionActionVII Energie
ActionActionVIII Finanzen
ActionActionIX Fremdenverkehr und Gastgewerbe
ActionActionX Fürsorge und Wohlfahrt
ActionActionXI Gaststätten
ActionActionXII Gemeinnutzungsrechte
ActionActionXIII Forstwirtschaft
ActionActionXIV Gesundheitswesen und Hygiene
ActionActionXV Gewässernutzung
ActionActionXVI Handel
ActionActionXVII Handwerk
ActionActionXVIII Grundbuch und Kataster
ActionActionXIX Jagd und Fischerei
ActionActionXX Brandverhütung und Bevölkerungsschutz
ActionActionXXI Kindergärten
ActionActionXXII Kultur
ActionActionXXIII Landesämter und Personal
ActionActionXXIV Landschaftsschutz und Umweltschutz
ActionActionXXV Landwirtschaft
ActionActionXXVI Lehrlingswesen
ActionActionXXVII Messen und Märkte
ActionActionXXVIII Öffentliche Bauaufträge, Lieferungen und Dienstleistungen
ActionActionXXIX Öffentliche Veranstaltungen
ActionActionXXX Raum und Landschaft
ActionActionXXXI Rechnungswesen
ActionActionXXXII Sport und Freizeitgestaltung
ActionActionXXXIII Straßenwesen
ActionActionXXXIV Transportwesen
ActionActionXXXV Unterricht
ActionActionA Lehrpläne und Stundentafeln
ActionActionB Lehrpersonal
ActionActionC Kollegialorgane
ActionActionD Schul- und Hochschulfürsorge
ActionActiona) LANDESGESETZ vom 5. Jänner 1958, Nr. 1
ActionActionb) Landesgesetz vom 31. August 1974, Nr. 7
ActionActionc) DEKRET DES PRÄSIDENTEN DES LANDESAUSSCHUSSES vom 4. Oktober 1978, Nr. 18
ActionActiond) DEKRET DES LANDESHAUPTMANNS vom 14. Jänner 1993, Nr. 1
ActionActione) Landesgesetz vom 30. November 2004, Nr. 9
ActionActionf) Dekret des Landeshauptmanns vom 12. Juli 2019, Nr. 18
ActionActiong) Dekret des Landeshauptmanns vom 9. Dezember 2019, Nr. 31
ActionActionh) Dekret des Landeshauptmanns vom 1. Oktober 2020, Nr. 38
ActionActioni) Dekret des Landeshauptmanns vom 19. August 2021, Nr. 26
ActionActionArt. 1 (Zielsetzung)
ActionActionArt. 2 (Anspruchsberechtigte)
ActionActionArt. 3 (Staatsbürgerschaft und Wohnsitz)
ActionActionArt. 4 (Alter)
ActionActionArt. 5 (Studium)
ActionActionArt. 6 (Studiendauer)
ActionActionArt. 7 (Studienerfolg)
ActionActionArt. 8 (Wirtschaftliche Lage)
ActionActionArt. 9 (Außerordentliche Studienbeihilfen)
ActionActionArt. 10 (Mehrfachförderung)
ActionActionArt. 11 (Ausmaß)
ActionActionArt. 12 (Gesamtbetrag, Zuweisung und Auszahlung)
ActionActionArt. 13 (Kontrollen und Sanktionen)
ActionActionArt. 14 (Datenschutz)
ActionActionArt. 15 (Aufhebung)
ActionActionArt. 16 (Inkrafttreten)
ActionActionAnhang A 
ActionActionj) Dekret des Landeshauptmanns vom 4. Oktober 2021, Nr. 34
ActionActionk) Dekret des Landeshauptmanns vom 23. Dezember 2021, Nr. 40
ActionActionl) Dekret des Landeshauptmanns vom 25. August 2022, Nr. 22
ActionActionE Schulbauten
ActionActionF Verschiedene Bestimmungen
ActionActionXXXVI Vermögen
ActionActionXXXVII Wirtschaft
ActionActionXXXVIII Wohnbauförderung
ActionActionXXXIX Gesetze mit verschiedenen Bestimmungen (Omnibus)
ActionActionBeschlüsse der Landesregierung
ActionActionUrteile Verfassungsgerichtshof
ActionActionUrteile Verwaltungsgericht
ActionActionChronologisches inhaltsverzeichnis