In vigore al

RICERCA:

Ultima edizione

z) Landesgesetz vom 24. September 2019, Nr. 81)
Änderungen zu Landesgesetzen in den Bereichen örtliche Körperschaften, Schulfürsorge, Bildung, Kindergärten, öffentliche Veranstaltungen, Ämterordnung und Personal, Landwirtschaft, Landschafts- und Umweltschutz, Nutzung öffentlicher Gewässer, Raumordnung, Jagd und Fischerei, Energieeinsparung, Hygiene und Gesundheit, Soziales, Arbeit, Handwerk, Gastgewerbe, Handel, Steinbrüche und Gruben sowie Torfstiche, Wirtschaft, Forschung und Innovation, Bergführer, Enteignung aus Gründen der Gemeinnützigkeit, Rückerstattung von Gerichts-, Anwalts- und Gutachterkosten, öffentliche Auftragsvergabe, Finanzen und Haushalt

Visualizza documento intero
1)
Kundgemacht im Beiblatt 6 zum Amtsblatt vom 26. September 2019, Nr.  39.

Art. 34 (Änderung des Landesgesetzes vom 14. Dezember 1988, Nr. 58, „Gastgewerbeordnung“)

(1) Der Titel des VI. Kapitels-bis des Landesgesetzes vom 14. Dezember 1988, Nr. 58, in geltender Fassung, erhält folgende Fassung: „Meister/Meisterin im Gastgewerbe“.

(2) Artikel 53/bis des Landesgesetzes vom 14. Dezember 1988, Nr. 58, in geltender Fassung, erhält folgende Fassung:

„Art. 53 (/bis (Meisterausbildung im Gastgewerbe)

1. Meister/Meisterin im Gastgewerbe ist ein Fortbildungsabschluss, der im Hinblick auf Folgendes mit Durchführungsverordnung geregelt wird:

  1. Berufe im Gastgewerbe mit Meisterprüfung,)
  2. Prüfungsziel,
  3. Zulassung zur Prüfung,
  4. Prüfungsaufbau und -programme,
  5. Prüfungskommissionen,
  6. Ablauf der Prüfung,
  7. Bewertung und Bezeichnung des Abschlusses,
  8. Anerkennung von Bildungsguthaben,
  9. Vorbereitungskurse.

2. Das Land kann Veranstaltungen, Initiativen und Studien durchführen, um die Meisterausbildung im Gastgewerbe zu fördern.

3. Die Landesverwaltung kann Kurse zur Vorbereitung auf die Meisterprüfung im Gastgewerbe organisieren. Zudem kann die Landesregierung der Handels-, Industrie-, Handwerks- und Landwirtschaftskammer Bozen im Rahmen eines mit Finanzgesetz genehmigten Ausgabenlimits eine Finanzierung zur Durchführung der Vorbereitungskurse laut Absatz 1 Buchstabe i) zuweisen, die jene ergänzt, die Artikel 3 des Regionalgesetzes vom 14. August 1999, Nr. 5, in geltender Fassung, vorsieht.“

(3) Nach Artikel 53/novies des Landesgesetzes vom 14. Dezember 1988, Nr. 58, in geltender Fassung, wird folgender Artikel eingefügt:

„Art. 53/novies.1 (Meisterbund)

1. In der Handels-, Industrie-, Handwerks- und Landwirtschaftskammer Bozen wird der wirtschaftssektorenübergreifende Meisterbund angesiedelt. Die Mitgliedschaft im Meisterbund ist fakultativ.

2. Die Aufgaben des Meisterbunds sind:

  1. für die Erhaltung und Förderung der Meisterausbildung zu sorgen,
  2. die berufliche Fortbildung seiner Mitglieder zu fördern und zu betreiben,
  3. die Qualitätssicherung in den Berufen seiner Mitglieder zu stärken,
  4. die sektorenübergreifende Interessensvertretung beruflicher Belange der Meisterbundmitglieder wahrzunehmen,
  5. die Mitglieder des Meisterbunds und die Öffentlichkeit über seine Tätigkeit und berufsbezogene Themen zu informieren,
  6. ein sektorenübergreifendes Verzeichnis der Meister und Handelsfachwirte zu führen, wobei die Eintragung auf Antrag erfolgt.

3. Die Voraussetzungen für die Eintragung sind:

  1. der Besitz der italienischen Staatsbürgerschaft oder der Staatsbürgerschaft eines EU-Mitgliedsstaats,
  2. der Vollbesitz der bürgerlichen Rechte,
  3. der Meistertitel im Handwerk oder im Gastgewerbe oder der Handelsfachwirte-Titel im Sinne der Landesgesetzgebung,
  4. der Firmensitz oder Wohnsitz in der Provinz Bozen,
  5. nicht rechtskräftig verurteilt worden zu sein wegen schwerer Straftaten zum Nachteil des Staates oder solcher, die sich auf die berufliche Zuverlässigkeit auswirken, wie die rechtskräftige Verurteilung wegen der Beteiligung an einer kriminellen Vereinigung, Korruption, Betrug, Geldwäsche.

4. Dem Meisterbund steht ein kollegiales Ratsorgan vor, das anhand eines eigenen Disziplinarkodexes über die Aufnahme neuer Mitglieder und den Ausschluss von Mitgliedern entscheidet.“

(4) Nach Artikel 58 Absatz 6 des Landesgesetzes vom 14. Dezember 1988, Nr. 58, wird folgender Absatz hinzugefügt:

„7. Die Durchführungsverordnung laut Artikel 53/bis wird innerhalb von zwölf Monaten nach Inkrafttreten dieses Absatzes erlassen.“

(5) Bis zum Inkrafttreten der Verordnung laut Absatz 4 werden die Artikel 53/bis, 53/ter, 53/quater, 53/quinquies, 53/sexies, 53/septies, 53/octies und 53/novies des Landesgesetzes vom 14. Dezember 1988, Nr. 58, in der vor ihrer Änderung bzw. Aufhebung im Sinne dieses Gesetzes gültigen Fassung sowie die entsprechenden Durchführungsbestimmungen angewandt.

(6) Die Deckung der aus Absatz 2 dieses Artikels hervorgehenden Lasten, die sich für das Jahr 2020 auf 22.000,00 Euro und ab dem Jahr 2021 auf jährlich 25.000,00 Euro belaufen, erfolgt durch die entsprechende Reduzierung der im Sonderfonds „Sammelfonds zur Deckung von Auslagen, die mit neuen Gesetzgebungsmaßnahmen verbunden sind“ für laufende Ausgaben eingeschriebenen Bereitstellung im Bereich des Programms 03 des Aufgabenbereichs 20 des Haushaltsvoranschlages 2019-2021.

ActionActionVerfassungsrechtliche Bestimmungen
ActionActionLandesgesetzgebung
ActionActionI Alpinistik
ActionActionII Arbeit
ActionActionIII Bergbau
ActionActionIV Gemeinden und Bezirksgemeinschaften
ActionActionV Berufsbildung
ActionActionVI Bodenschutz, Wasserbauten
ActionActionVII Energie
ActionActionVIII Finanzen
ActionActionIX Fremdenverkehr und Gastgewerbe
ActionActionX Fürsorge und Wohlfahrt
ActionActionXI Gaststätten
ActionActionXII Gemeinnutzungsrechte
ActionActionXIII Forstwirtschaft
ActionActionXIV Gesundheitswesen und Hygiene
ActionActionXV Gewässernutzung
ActionActionXVI Handel
ActionActionXVII Handwerk
ActionActionXVIII Grundbuch und Kataster
ActionActionXIX Jagd und Fischerei
ActionActionXX Brandverhütung und Bevölkerungsschutz
ActionActionXXI Kindergärten
ActionActionXXII Kultur
ActionActionXXIII Landesämter und Personal
ActionActionXXIV Landschaftsschutz und Umweltschutz
ActionActionXXV Landwirtschaft
ActionActionXXVI Lehrlingswesen
ActionActionXXVII Messen und Märkte
ActionActionXXVIII Öffentliche Bauaufträge, Lieferungen und Dienstleistungen
ActionActionXXIX Öffentliche Veranstaltungen
ActionActionXXX Raum und Landschaft
ActionActionXXXI Rechnungswesen
ActionActionXXXII Sport und Freizeitgestaltung
ActionActionXXXIII Straßenwesen
ActionActionXXXIV Transportwesen
ActionActionXXXV Unterricht
ActionActionXXXVI Vermögen
ActionActionXXXVII Wirtschaft
ActionActionXXXVIII Wohnbauförderung
ActionActionXXXIX Gesetze mit verschiedenen Bestimmungen (Omnibus)
ActionActiona) Landesgesetz vom 10. Juni 2008, Nr. 4
ActionActionb) Landesgesetz vom 22. Januar 2010, Nr. 1
ActionActionc) Landesgesetz vom 22. Januar 2010, Nr. 2
ActionActiond) Landesgesetz vom 17. Januar 2011, Nr. 1
ActionActione) Landesgesetz vom 13. Mai 2011, Nr. 3
ActionActionf) Landesgesetz vom 21. Juni 2011, Nr. 4
ActionActiong) Landesgesetz vom 12. Dezember 2011, Nr. 14
ActionActionh) Landesgesetz vom 8. März 2013, Nr. 3
ActionActioni) Landesgesetz vom 19. Juli 2013, Nr. 9
ActionActionj) Landesgesetz vom 19. Juli 2013, Nr. 10
ActionActionk) Landesgesetz vom 19. Juli 2013, Nr. 11
ActionActionl) Landesgesetz vom 17. September 2013, Nr. 16
ActionActionm) Landesgesetz vom 26. September 2014, Nr. 7
ActionActionn) Landesgesetz vom 26. September 2014, Nr. 8
ActionActiono) Landesgesetz vom 16. Oktober 2014, Nr. 9
ActionActionp) Landesgesetz vom 23. Oktober 2014, Nr. 10
ActionActionq) Landesgesetz vom 26. Januar 2015, Nr. 1
ActionActionr) Landesgesetz vom 14. Juli 2015, Nr. 8
ActionActions) Landesgesetz vom 12. Oktober 2015, Nr. 14
ActionActiont) Landesgesetz vom 24. Mai 2016, Nr. 10
ActionActionu) Landesgesetz vom 12. Juli 2016, Nr. 15
ActionActionv) Landesgesetz vom 18. Oktober 2016, Nr. 21
ActionActionw) Landesgesetz vom 6. Juli 2017, Nr. 8
ActionActionx) Landesgesetz vom 17. November 2017, Nr. 21
ActionActiony) Landesgesetz vom 11. Juli 2018, Nr. 10
ActionActionz) Landesgesetz vom 24. September 2019, Nr. 8
ActionActionÖRTLICHE KÖRPERSCHAFTEN, SCHULFÜRSORGE, BILDUNG, KINDERGÄRTEN, ÖFFENTLICHE VERANSTALTUNGEN, ÄMTERORDNUNG UND PERSONAL
ActionActionLANDWIRTSCHAFT, LANDSCHAFTS- UND UMWELTSCHUTZ, NUTZUNG ÖFFENTLICHER GEWÄSSER, RAUMORDNUNG, JAGD UND FISCHEREI, ENERGIEEINSPARUNG
ActionActionHYGIENE UND GESUNDHEIT, SOZIALES, ARBEIT
ActionActionHANDWERK, GASTGEWERBE, HANDEL, STEINBRÜCHE UND GRUBEN SOWIE TORFSTICHE, WIRTSCHAFT, FORSCHUNG UND INNOVATION, BERGFÜHRER, ENTEIGNUNG AUS GRÜNDEN DER GEMEINNÜTZIGKEIT, RÜCKERSTATTUNG VON GERICHTS-, ANWALTS- UND GUTACHTERKOSTEN, ÖFFENTLICHE AUFTRAGSVERGABE, FINANZEN UND HAUSHALT
ActionActionBESTIMMUNGEN IM BEREICH HANDWERK
ActionActionBESTIMMUNGEN IM BEREICH GASTGEWERBE
ActionActionArt. 34 (Änderung des Landesgesetzes vom 14. Dezember 1988, Nr. 58, „Gastgewerbeordnung“)
ActionActionBESTIMMUNGEN IM BEREICH HANDEL
ActionActionBESTIMMUNGEN IM BEREICH STEINBRÜCHE UND GRUBEN SOWIE TORFSTICHE
ActionActionBESTIMMUNGEN IM BEREICH WIRTSCHAFT
ActionActionBESTIMMUNGEN IM BEREICH FORSCHUNG UND INNOVATION
ActionActionBESTIMMUNGEN IM BEREICH DER BERGFÜHRER
ActionActionBESTIMMUNGEN IM BEREICH ENTEIGNUNG AUS GRÜNDEN DER GEMEINNÜTZIGKEIT
ActionActionBESTIMMUNGEN IM BEREICH RÜCKERSTATTUNG VON GERICHTS-, ANWALTS- UND GUTACHTERKOSTEN
ActionActionBESTIMMUNGEN IM BEREICH ÖFFENTLICHE AUFTRAGSVERGABE
ActionActionBESTIMMUNGEN IM BEREICH FINANZEN UND HAUSHALT
ActionActionAUFHEBUNG VON RECHTSVORSCHRIFTEN
ActionActionSCHLUSSBESTIMMUNGEN
ActionActiona') Landesgesetz vom 17. Oktober 2019, Nr. 10
ActionActionb') Landesgesetz vom 2. Dezember 2019, Nr. 13
ActionActionc') Landesgesetz vom 27. März 2020, Nr. 2
ActionActiond') Landesgesetz vom 23. Juli 2021, Nr. 5
ActionActione') Landesgesetz vom 23. Dezember 2021, Nr. 14
ActionActionf') Landesgesetz vom 16. August 2022, Nr. 10
ActionActionBeschlüsse der Landesregierung
ActionActionUrteile Verfassungsgerichtshof
ActionActionUrteile Verwaltungsgericht
ActionActionChronologisches inhaltsverzeichnis