In vigore al

RICERCA:

Ultima edizione

Beschluss vom 6. August 2019, Nr. 678
Ausbildungskurse für hauptberufliche Jagdaufseher und Jagdaufseherinnen und Zulassungskriterien

...omissis...

1) Die Organisation und die Durchführung der Ausbildungskurse für Jagdaufseher und Jagdaufseherinnen werden der Agentur Landesdomäne anvertraut.

2) Die Jägervereinigung erhebt rechtzeitig den Bedarf an Jagdaufsichtspersonal, um mit den genannten Kursen ausreichend Personen für die gesetzlich vorgesehene Jagdaufsicht auszubilden. Dabei wird auf der Grundlage der aktuellen und zu erwartenden vakanten Stellen der in den verschiedenen Gebieten bestehende Personalbedarf festgelegt, und zwar aufgeschlüsselt nach folgenden 4 Einheiten: Jagdbezirk Vinschgau/Meran, Jagdbezirk Bozen/Unterland, Jagdbezirk Brixen/Sterzing und Jagdbezirk Bruneck/Oberpustertal.

3) Die Erstellung des Lehrplanes und die Durchführung des Ausbildungskurses erfolgen in Zusammenarbeit mit dem für die Jagd zuständigen Landesamt und der Vereinigung, die mit der Verwaltung der Jagdreviere betraut ist.

4) Zum Ausbildungskurs zugelassen werden nur Personen, welche die gesetzlich vorgesehenen Voraussetzungen zur Ausübung der Funktion eines hauptberuflichen Jagdaufsehers/einer hauptberuflichen Jagdaufseherin erfüllen und den Zweisprachigkeitsnachweis Niveau B1 (ehem. Niveau C) besitzen.

5) Die Durchführung des Ausbildungskurses wird über Presseaussendung, die Internetseite der Landesverwaltung sowie die Informationszeitschrift der mit der Verwaltung der Jagdreviere kraft Gesetzes beauftragten Jägervereinigung bekannt gegeben, wobei die Mindestanforderungen, das Anforderungsprofil sowie die Modalitäten für die Zulassung und die Endbewertung angeführt werden. Die Bewerbungen sind an die Jägervereinigung zu richten, wobei der Bewerber/die Bewerberin angeben muss, in welcher der unter Punkt 2) angeführten Einheiten er/sie in den ersten fünf Jahren nach Erlangung der Berufsbefähigung ein Stellenangebot anzunehmen bereit ist. Jeder Bewerber/Jede Bewerberin kann zur Kurszulassung höchstens zwei Einheiten angeben. Lehnt ein Absolvent/eine Absolventin des Kurses ein Stellenangebot in den angegebenen Einheiten ohne triftigen Grund ab, so muss er/sie dem Land die von diesem übernommenen Kurskosten zuzüglich der gesetzlichen Zinsen rückerstatten.

6) Die Zulassung der Bewerber und Bewerberinnen zum Kurs erfolgt über ein Auswahlverfahren, welches die für die Verwaltung der Jagdreviere kraft Gesetzes beauftragte Jägervereinigung durchführt. Die Vereinigung ernennt dazu eine dreiköpfige Kommission, wovon ein Mitglied der für die Jagd zuständigen Landesabteilung angehören und ein weiteres Mitglied eine berufliche Qualifikation im Bereich Kommunikation oder Psychologie vorweisen muss.

7) Die Kommission bewertet anhand der übermittelten Unterlagen sowie der Aufgabenstellungen die fachliche und persönliche Eignung für den Jagdaufseherberuf und vergibt Punkte im Ausmaß von höchstens 100/100 mit folgender Gewichtung:

– max. 30 Punkte für erworbene fachliche Qualifikationen und den beruflichen Lebenslauf

– max. 40 Punkte für Fachkenntnisse, Sprachkenntnisse, Umgang mit Kommunikationsmedien (PC, Mobiltelefon usw.)

– max. 30 Punkte für persönliche Eignung und soziale Kompetenzen.

Die Eignung für den Jagdaufseherberuf wird anhand eines Kolloquiums, durch schriftliche Aufgaben und die Behandlung von situationsbezogenen Fallbeispielen festgestellt.

8) Die Zulassung zum Ausbildungskurs erfolgt ausschließlich auf der Grundlage der Reihung in der Rangordnung des durchgeführten Auswahlverfahrens und unter Berücksichtigung des Bedarfs laut Punkt 2. Die Rangordnung gilt nach der Genehmigung durch den Direktor des Amtes für Jagd und Fischerei. Gegen diese Maßnahme kann – über das genannte Amt– innerhalb von 45 Tagen ab Veröffentlichung der Rangordnung Aufsichtsbeschwerde bei der Südtiroler Landesregierung eingereicht werden.

9) Sämtliche Mitteilungen, Einladungen und die Veröffentlichung der Ergebnisse des Auswahlverfahrens erfolgen ausschließlich über eine entsprechende Internetseite, welche bei der Ausschreibung bekannt gegeben wird.

10) Die Agentur Landesdomäne legt die Kursgebühr fest.

Der Beschluss der Landesregierung Nr. 1072 vom 4. Oktober 2016 ist widerrufen.

 

ActionActionVerfassungsrechtliche Bestimmungen
ActionActionLandesgesetzgebung
ActionActionBeschlüsse der Landesregierung
ActionAction2019
ActionAction Beschluss vom 8. Januar 2019, Nr. 13
ActionAction Beschluss vom 29. Januar 2019, Nr. 18
ActionAction Beschluss vom 29. Januar 2019, Nr. 31
ActionAction Beschluss vom 29. Januar 2019, Nr. 40
ActionAction Beschluss vom 29. Januar 2019, Nr. 48
ActionAction Beschluss vom 5. Februar 2019, Nr. 60
ActionAction Beschluss vom 5. Februar 2019, Nr. 62
ActionAction Beschluss vom 12. Februar 2019, Nr. 69
ActionAction Beschluss vom 19. Februar 2019, Nr. 89
ActionAction Beschluss vom 19. Februar 2019, Nr. 92
ActionAction Beschluss vom 26. Februar 2019, Nr. 113
ActionAction Beschluss vom 26. Februar 2019, Nr. 117
ActionAction Beschluss vom 26. Februar 2019, Nr. 130
ActionAction Beschluss vom 26. Februar 2019, Nr. 131
ActionAction Beschluss vom 12. März 2019, Nr. 141
ActionAction Beschluss vom 12. März 2019, Nr. 142
ActionAction Beschluss vom 19. März 2019, Nr. 175
ActionAction Beschluss vom 26. März 2019, Nr. 197
ActionAction Beschluss vom 2. April 2019, Nr. 219
ActionAction Beschluss vom 2. April 2019, Nr. 221
ActionAction Beschluss vom 2. April 2019, Nr. 233
ActionAction Beschluss vom 2. April 2019, Nr. 243
ActionAction Beschluss vom 16. April 2019, Nr. 296
ActionAction Beschluss vom 30. April 2019, Nr. 324
ActionAction Beschluss vom 30. April 2019, Nr. 345
ActionAction Beschluss vom 14. Mai 2019, Nr. 374
ActionAction Beschluss vom 28. Mai 2019, Nr. 396
ActionAction Beschluss vom 4. Juni 2019, Nr. 426
ActionAction Beschluss vom 4. Juni 2019, Nr. 430
ActionAction Beschluss vom 4. Juni 2019, Nr. 455
ActionAction Beschluss vom 11. Juni 2019, Nr. 462
ActionAction Beschluss vom 11. Juni 2019, Nr. 467
ActionAction Beschluss vom 11. Juni 2019, Nr. 476
ActionAction Beschluss vom 11. Juni 2019, Nr. 477
ActionAction Beschluss vom 11. Juni 2019, Nr. 488
ActionAction Beschluss vom 25. Juni 2019, Nr. 535
ActionAction Beschluss vom 25. Juni 2019, Nr. 543
ActionAction Beschluss vom 25. Juni 2019, Nr. 546
ActionAction Beschluss vom 11. Juli 2019, Nr. 555
ActionAction Beschluss vom 2. Juli 2019, Nr. 561
ActionAction Beschluss vom 9. Juli 2019, Nr. 578
ActionAction Beschluss vom 16. Juli 2019, Nr. 597
ActionAction Beschluss vom 16. Juli 2019, Nr. 605
ActionAction Beschluss vom 23. Juli 2019, Nr. 636
ActionAction Beschluss vom 23. Juli 2019, Nr. 637
ActionAction Beschluss vom 23. Juli 2019, Nr. 638
ActionAction Beschluss vom 30. Juli 2019, Nr. 654
ActionAction Beschluss vom 30. Juli 2019, Nr. 658
ActionAction Beschluss vom 30. Juli 2019, Nr. 666
ActionAction Beschluss vom 6. August 2019, Nr. 675
ActionAction Beschluss vom 6. August 2019, Nr. 676
ActionAction Beschluss vom 6. August 2019, Nr. 678
ActionAction Beschluss vom 27. August 2019, Nr. 710
ActionAction Beschluss vom 27. August 2019, Nr. 717
ActionAction Beschluss vom 17. September 2019, Nr. 775
ActionAction Beschluss vom 17. September 2019, Nr. 779
ActionAction Beschluss vom 24. September 2019, Nr. 795
ActionAction Beschluss vom 1. Oktober 2019, Nr. 809
ActionAction Beschluss vom 15. Oktober 2019, Nr. 838
ActionAction Beschluss vom 22. Oktober 2019, Nr. 850
ActionAction Beschluss vom 29. Oktober 2019, Nr. 890
ActionAction Beschluss vom 5. November 2019, Nr. 897
ActionAction Beschluss vom 5. November 2019, Nr. 898
ActionAction Beschluss vom 5. November 2019, Nr. 915
ActionAction Beschluss vom 12. November 2019, Nr. 925
ActionAction Beschluss vom 12. November 2019, Nr. 931
ActionAction Beschluss vom 12. November 2019, Nr. 937
ActionAction Beschluss vom 19. November 2019, Nr. 960
ActionAction Beschluss vom 19. November 2019, Nr. 961
ActionAction Beschluss vom 19. November 2019, Nr. 964
ActionAction Beschluss vom 26. November 2019, Nr. 984
ActionAction Beschluss vom 26. November 2019, Nr. 985
ActionAction2018
ActionAction2017
ActionAction2016
ActionAction2015
ActionAction2014
ActionAction2013
ActionAction2012
ActionAction2011
ActionAction2010
ActionAction2009
ActionAction2008
ActionAction2007
ActionAction2006
ActionAction2005
ActionAction2004
ActionAction2003
ActionAction2002
ActionAction2001
ActionAction2000
ActionAction1999
ActionAction1998
ActionAction1997
ActionAction1996
ActionAction1993
ActionAction1992
ActionAction1991
ActionAction1990
ActionActionUrteile Verfassungsgerichtshof
ActionActionUrteile Verwaltungsgericht
ActionActionChronologisches inhaltsverzeichnis