In vigore al

RICERCA:

Ultima edizione

d) Dekret des Landeshauptmanns vom 9. Mai 2019, Nr. 121)
Änderung der Durchführungsverordnung zur Gastgewerbeordnung

Visualizza documento intero
1)
Kundgemacht im Amtsblatt vom 16. Mai 2019, Nr. 20.

Art. 1

(1) Nach Artikel 12 des Dekrets des Landeshauptmanns vom 13. Juni 1989, Nr. 11, in geltender Fassung, wird folgender Artikel 12/bis eingefügt:

„Art. 12/bis  (Mystery-Guest-Check)

1. Mit fünf Sternen eingestufte gasthofähnliche Beherbergungsbetriebe unterziehen sich jährlich einen Mystery-Guest-Check zur Bewertung ihrer Ausstattung, der baulichen Merkmale, der angebotenen Leistungen und der beruflichen Qualifikation der Beschäftigten; der Betrieb übermittelt das Ergebnis dieser Qualitätsanalyse der für den Tourismus zuständigen Organisationseinheit des Landes zur Durchführung der entsprechenden Kontrollen.

2. Der Mystery-Guest-Check muss auf Initiative und Rechnung des Beherbergungsbetriebs von spezialisierten Drittanbietern durchgeführt, ausgewertet und dokumentiert werden. Die für Tourismus zuständige Einrichtung des Landes liefert das entsprechende Bewertungssystem und veröffentlicht es auf ihrer Homepage. Mystery-Guest-Checks dürfen nur von Drittanbietern durchgeführt werden, welche Mystery-Guest-Checks grundsätzlich als Dienstleistung anbieten und der für den Tourismus zuständigen Organisationseinheit des Landes mindestens 5 Referenzbetriebe nachweisen. Als gleichwertig gelten Mystery-Guest-Checks, die im Rahmen der Mitgliedschaft des Betriebs bei einer Hotelkooperation, einer Angebotsgruppe oder einer Hotelkette durchgeführt werden, vorausgesetzt, dass ausdrücklich sämtliche Punkte der Checkliste analysiert und bewertet werden, die das System des Mystery-Guest-Checks laut diesem Artikel vorsieht.

3. Der Drittanbieter muss dem Ergebnis des Mystery-Guest-Checks eine Erklärung beilegen, aus der hervorgeht, dass er in den vorhergehenden fünf Jahren keine geschäftliche Beziehung zum beauftragenden Beherbergungsbetrieb hatte und in der er sich verpflichtet, keine solche für einen Zeitraum von zwei Jahren ab Durchführung des letzten Mystery-Guest-Checks einzugehen. Diese Einschränkung gilt nicht für Drittanbieter, die den Mystery-Guest-Check für den Mitgliedsbetrieb einer Hotelkooperation, einer Angebotsgruppe oder einer Hotelkette durchführen.

4. Die Beherbergungsbetriebe übermitteln jährlich auf Anfrage der für den Tourismus zuständigen Organisationseinheit des Landes den Mystery-Guest-Check-Bericht, die offizielle Nächtigungsstatistik und die Anzahl der im Betrieb beschäftigten Personen. Wird der Bericht zum Mystery-Guest-Check nicht übermittelt oder ist er negativ, wird der Beherbergungsbetrieb aufgefordert, innerhalb des darauffolgenden Jahres einen positiven Mystery-Guest-Check-Bericht zu übermitteln. Kommt der Beherbergungsbetrieb dieser Aufforderung nicht nach, wird er zurückgestuft.

5. Erstmals ist die Übermittlung der Daten gemäß Absatz 4 an die für den Tourismus zuständige Organisationseinheit des Landes ab dem Jahr 2021 verpflichtend, wobei der Mystery-Guest-Check im Jahr 2020 durchgeführt worden sein muss und die offizielle Nächtigungsstatistik und die Anzahl der im Betrieb beschäftigten Personen des Fremdenverkehrsjahres 2019/2020 zu übermitteln ist.“

ActionActionVerfassungsrechtliche Bestimmungen
ActionActionLandesgesetzgebung
ActionActionI Alpinistik
ActionActionII Arbeit
ActionActionIII Bergbau
ActionActionIV Gemeinden und Bezirksgemeinschaften
ActionActionV Berufsbildung
ActionActionVI Bodenschutz, Wasserbauten
ActionActionVII Energie
ActionActionVIII Finanzen
ActionActionIX Fremdenverkehr und Gastgewerbe
ActionActionX Fürsorge und Wohlfahrt
ActionActionXI Gaststätten
ActionActionA
ActionActionB
ActionActiona) Dekret des Landeshauptmanns vom 13. Juni 1989, Nr. 11
ActionActionb) Dekret des Landeshauptmanns vom 13. April 2018, Nr. 11
ActionActionc) Dekret des Landeshauptmanns vom 30. November 2018, Nr. 34
ActionActiond) Dekret des Landeshauptmanns vom 9. Mai 2019, Nr. 12
ActionActionArt. 1
ActionActionArt. 2
ActionActionArt. 3
ActionActionArt. 4
ActionActionArt. 5
ActionActionArt. 6
ActionActionArt. 7  (Übergangsbestimmung)
ActionActionArt. 8  (Aufhebung)
ActionActionAnlage A (Artikel 6 Absatz 1)
ActionActione) Dekret des Landeshauptmanns vom 4. Februar 2021, Nr. 3
ActionActionf) Dekret des Landeshauptmanns vom 18. Juni 2021, Nr. 21
ActionActionC
ActionActionD
ActionActionE
ActionActionF
ActionActionG
ActionActionH
ActionActionXII Gemeinnutzungsrechte
ActionActionXIII Forstwirtschaft
ActionActionXIV Gesundheitswesen und Hygiene
ActionActionXV Gewässernutzung
ActionActionXVI Handel
ActionActionXVII Handwerk
ActionActionXVIII Grundbuch und Kataster
ActionActionXIX Jagd und Fischerei
ActionActionXX Brandverhütung und Bevölkerungsschutz
ActionActionXXI Kindergärten
ActionActionXXII Kultur
ActionActionXXIII Landesämter und Personal
ActionActionXXIV Landschaftsschutz und Umweltschutz
ActionActionXXV Landwirtschaft
ActionActionXXVI Lehrlingswesen
ActionActionXXVII Messen und Märkte
ActionActionXXVIII Öffentliche Bauaufträge, Lieferungen und Dienstleistungen
ActionActionXXIX Öffentliche Veranstaltungen
ActionActionXXX Raum und Landschaft
ActionActionXXXI Rechnungswesen
ActionActionXXXII Sport und Freizeitgestaltung
ActionActionXXXIII Straßenwesen
ActionActionXXXIV Transportwesen
ActionActionXXXV Unterricht
ActionActionXXXVI Vermögen
ActionActionXXXVII Wirtschaft
ActionActionXXXVIII Wohnbauförderung
ActionActionXXXIX Gesetze mit verschiedenen Bestimmungen (Omnibus)
ActionActionBeschlüsse der Landesregierung
ActionActionUrteile Verfassungsgerichtshof
ActionActionUrteile Verwaltungsgericht
ActionActionChronologisches inhaltsverzeichnis