In vigore al

RICERCA:

Ultima edizione

Beschluss vom 29. Januar 2019, Nr. 48
Änderung der Richtlinien für die Gewährung von Beiträgen zur Umsetzung des Landesgesundheitsplanes

Visualizza documento intero

Artikel 5
Antragstellung

1. Der Antrag auf Gewährung des Beitrages muss auf dem vom Landesamt für Gesundheitsordnung zur Verfügung gestellten Formular oder nach dem entsprechenden Muster vollständig verfasst und vom gesetzlichen Vertreter/von der gesetzlichen Vertreterin der Einrichtung unterzeichnet werden.

2. Die Richtlinien für die Einreichung des Antrages sowie die entsprechenden Formulare und Anlagen können auf der Website der Autonomen Provinz Bozen - Abteilung Gesundheit - abgerufen werden.

3. Der Antrag muss innerhalb der Ausschlussfrist vom 31. Jänner des betreffenden Beitragsjahrs eingereicht werden.

4. Komitees und Vereine können den Antrag direkt beim obgenannten Amt einreichen oder per Einschreiben mit Rückschein verschicken; in letzterem Fall gilt das Datum des Poststempels.

5. Alle anderen Einrichtungen müssen den Antrag über die zertifizierte elektronische Post (PEC) übermitteln, versehen mit digitaler Unterschrift der gesetzlichen Vertreterin/des gesetzlichen Vertreters.

6. Der Beitragsantrag muss mit einer elektronischen Erkennungsmarke zu 16,00 Euro versehen sein. Wer von der Stempelgebühr befreit ist, muss im Antrag darauf hinweisen.

7. Dem Antrag auf Gewährung des Beitrags sind folgende Unterlagen beizulegen:

a) eine beglaubigte Kopie der Satzung und des Gründungsaktes der Einrichtung, wenn der Antrag zum ersten Mal gestellt wird, oder wenn die Satzung und/oder der Gründungsakt der Einrichtung geändert oder ergänzt wurde,

b) Erklärung zur Mehrwertsteuerposition; Antragsteller, die ganz oder teilweise mehrwertsteuerpflichtig sind, müssen im detaillierten Kostenvoranschlag die Kosten ohne MwSt. ausweisen oder den MwSt.-Betrag anführen,

c) Erklärung über den Vorsteuerrückbehalt im Sinne von Artikel 28 des DPR vom 29. September 1973, Nr. 600, in geltender Fassung,

d) detaillierter Finanzierungsplan mit getrennter Angabe aller Einnahmen (Zuwendungen von Einrichtungen, Eigenmittel, Sponsorengelder),

e) Tätigkeitsbericht des Vorjahres mit einer Gegenüberstellung der Planungsziele und der erreichten Ergebnisse, samt statistischen Daten,

f) Planungsbericht über die im Bezugsjahr vorgesehene Tätigkeit,

g) Erklärung, dass für dieselbe Initiative und die damit verbundenen zulässigen Ausgaben nicht bereits Förderungen bei anderen öffentlichen Körperschaften oder Einrichtungen beantragt wurden; andernfalls wird die entsprechende Förderung als Einnahme erklärt und vom Betrag der zugelassenen Ausgaben im Sinne dieser Richtlinien abgezogen.

8. Dem Antrag auf Gewährung eines Beitrages für laufende Ausgaben müssen zusätzlich zu den Unterlagen laut Absatz 7 folgende Unterlagen beigelegt werden:

a) Jahresabschluss und/oder Rechnungslegung des abgeschlossenen Geschäftsjahrs, nach dem Kompetenzprinzip erstellt,

b) Kostenplan für das Bezugsjahr,

c) Personaldatenblatt des angestellten Personals; in diesem muss der angewandte Kollektivvertrag, das Jahresbruttogehalt, die Details zum Arbeitsverhältnis, die vorgesehenen Aufgaben und die Einstufung angegeben werden; der Antragstellende muss die Datenschutzbestimmungen gegenüber dem Personal einhalten.

9. Dem Antrag auf Gewährung eines Beitrages für Initiativen müssen zusätzlich zu den Unterlagen laut Absatz 7 folgende Unterlagen beigelegt werden:

a) das Verzeichnis der geplanten Initiativen, für welche ein Beitrag beantragt wird,

b) eine detaillierte Aufstellung jeder einzelnen Initiative mit folgendem Inhalt: eine vollständige Beschreibung jeder einzelnen Initiative mit Angabe der Zielgruppe, der Ziele, des Durchführungszeitraums, des Veranstaltung- bzw. Durchführungsortes, der Art der Durchführung sowie der Anzahl und Qualifikation der Referentinnen und Referenten, die geschätzte Anzahl der Teilnehmerinnen und Teilnehmer sowie, falls vorgesehen, ein detaillierter Kostenvoranschlag und ein Finanzierungsplan für jede einzelne Initiative,

c) die beruflichen Curricula der Dozentinnen und Dozenten und/oder Referentinnen und Referenten, welche an den Initiativen mitwirken, für die ein Beitrag beantragt wird.

10. Falls die Tätigkeit, für welche der Beitrag beantragt wird, in das De-minimis-Regime gemäß der Verordnung EU Nr. 1407/2013 fällt, muss dem Antrag auf Beitrag die entsprechende Erklärung über die staatlichen Beihilfen im Rahmen der De-minimis-Regelung beigelegt werden.

ActionActionVerfassungsrechtliche Bestimmungen
ActionActionLandesgesetzgebung
ActionActionBeschlüsse der Landesregierung
ActionAction2019
ActionAction Beschluss vom 8. Januar 2019, Nr. 13
ActionAction Beschluss vom 29. Januar 2019, Nr. 18
ActionAction Beschluss vom 29. Januar 2019, Nr. 31
ActionAction Beschluss vom 29. Januar 2019, Nr. 40
ActionAction Beschluss vom 29. Januar 2019, Nr. 48
ActionActionAnlage A
ActionActionAnwendungsbereich
ActionActionAnspruchsberechtigte
ActionActionBeiträge für laufende Ausgaben
ActionActionBeiträge für Initiativen
ActionActionAntragstellung
ActionActionBearbeitung der Anträge
ActionActionZulässige Ausgaben für laufende Ausgaben
ActionActionNicht zulässige Ausgaben für laufende Ausgaben
ActionActionZulässige Ausgaben für Initiativen
ActionActionNicht zulässige Ausgaben für Initiativen
ActionActionPflichten im Rahmen der Öffentlichkeitsarbeit
ActionActionVorschuss
ActionActionRechnungslegung und Auszahlung
ActionActionRückzahlung des Vorschusses und Beitragskürzung
ActionActionWiderruf
ActionActionKontrollen
ActionActionÜbergangsbestimmung
ActionAction Beschluss vom 5. Februar 2019, Nr. 60
ActionAction Beschluss vom 5. Februar 2019, Nr. 62
ActionAction Beschluss vom 12. Februar 2019, Nr. 69
ActionAction Beschluss vom 19. Februar 2019, Nr. 89
ActionAction Beschluss vom 19. Februar 2019, Nr. 92
ActionAction Beschluss vom 26. Februar 2019, Nr. 113
ActionAction Beschluss vom 26. Februar 2019, Nr. 117
ActionAction Beschluss vom 26. Februar 2019, Nr. 130
ActionAction Beschluss vom 26. Februar 2019, Nr. 131
ActionAction Beschluss vom 12. März 2019, Nr. 141
ActionAction Beschluss vom 12. März 2019, Nr. 142
ActionAction Beschluss vom 19. März 2019, Nr. 175
ActionAction Beschluss vom 26. März 2019, Nr. 197
ActionAction Beschluss vom 2. April 2019, Nr. 219
ActionAction Beschluss vom 2. April 2019, Nr. 221
ActionAction Beschluss vom 2. April 2019, Nr. 233
ActionAction Beschluss vom 2. April 2019, Nr. 243
ActionAction Beschluss vom 16. April 2019, Nr. 296
ActionAction Beschluss vom 30. April 2019, Nr. 324
ActionAction Beschluss vom 14. Mai 2019, Nr. 374
ActionAction Beschluss vom 28. Mai 2019, Nr. 396
ActionAction Beschluss vom 4. Juni 2019, Nr. 426
ActionAction Beschluss vom 4. Juni 2019, Nr. 430
ActionAction Beschluss vom 4. Juni 2019, Nr. 455
ActionAction Beschluss vom 11. Juni 2019, Nr. 462
ActionAction Beschluss vom 11. Juni 2019, Nr. 467
ActionAction Beschluss vom 11. Juni 2019, Nr. 469
ActionAction Beschluss vom 11. Juni 2019, Nr. 476
ActionAction Beschluss vom 11. Juni 2019, Nr. 477
ActionAction Beschluss vom 11. Juni 2019, Nr. 488
ActionAction Beschluss vom 25. Juni 2019, Nr. 535
ActionAction Beschluss vom 25. Juni 2019, Nr. 543
ActionAction Beschluss vom 11. Juli 2019, Nr. 555
ActionAction Beschluss vom 2. Juli 2019, Nr. 561
ActionAction Beschluss vom 9. Juli 2019, Nr. 578
ActionAction Beschluss vom 16. Juli 2019, Nr. 597
ActionAction Beschluss vom 16. Juli 2019, Nr. 605
ActionAction Beschluss vom 23. Juli 2019, Nr. 636
ActionAction Beschluss vom 23. Juli 2019, Nr. 637
ActionAction Beschluss vom 23. Juli 2019, Nr. 638
ActionAction Beschluss vom 30. Juli 2019, Nr. 654
ActionAction Beschluss vom 30. Juli 2019, Nr. 658
ActionAction Beschluss vom 30. Juli 2019, Nr. 666
ActionAction Beschluss vom 6. August 2019, Nr. 675
ActionAction Beschluss vom 6. August 2019, Nr. 676
ActionAction Beschluss vom 6. August 2019, Nr. 678
ActionAction Beschluss vom 27. August 2019, Nr. 710
ActionAction Beschluss vom 27. August 2019, Nr. 717
ActionAction Beschluss vom 17. September 2019, Nr. 775
ActionAction Beschluss vom 17. September 2019, Nr. 779
ActionAction Beschluss vom 24. September 2019, Nr. 795
ActionAction Beschluss vom 1. Oktober 2019, Nr. 809
ActionAction Beschluss vom 15. Oktober 2019, Nr. 838
ActionAction Beschluss vom 22. Oktober 2019, Nr. 850
ActionAction Beschluss vom 29. Oktober 2019, Nr. 890
ActionAction Beschluss vom 5. November 2019, Nr. 897
ActionAction Beschluss vom 5. November 2019, Nr. 898
ActionAction Beschluss vom 5. November 2019, Nr. 915
ActionAction Beschluss vom 12. November 2019, Nr. 925
ActionAction Beschluss vom 12. November 2019, Nr. 931
ActionAction Beschluss vom 12. November 2019, Nr. 937
ActionAction Beschluss vom 19. November 2019, Nr. 960
ActionAction Beschluss vom 19. November 2019, Nr. 961
ActionAction Beschluss vom 19. November 2019, Nr. 964
ActionAction Beschluss vom 19. November 2019, Nr. 983
ActionAction Beschluss vom 26. November 2019, Nr. 984
ActionAction Beschluss vom 26. November 2019, Nr. 985
ActionAction Beschluss vom 26. November 2019, Nr. 1015
ActionAction Beschluss vom 26. November 2019, Nr. 1016
ActionAction Beschluss vom 3. Dezember 2019, Nr. 1042
ActionAction2018
ActionAction2017
ActionAction2016
ActionAction2015
ActionAction2014
ActionAction2013
ActionAction2012
ActionAction2011
ActionAction2010
ActionAction2009
ActionAction2008
ActionAction2007
ActionAction2006
ActionAction2005
ActionAction2004
ActionAction2003
ActionAction2002
ActionAction2001
ActionAction2000
ActionAction1999
ActionAction1998
ActionAction1997
ActionAction1996
ActionAction1993
ActionAction1992
ActionAction1991
ActionAction1990
ActionActionUrteile Verfassungsgerichtshof
ActionActionUrteile Verwaltungsgericht
ActionActionChronologisches inhaltsverzeichnis