In vigore al

RICERCA:

Ultima edizione

Beschluss vom 29. Januar 2019, Nr. 48
Änderung der Richtlinien für die Gewährung von Beiträgen zur Umsetzung des Landesgesundheitsplanes

Visualizza documento intero

Artikel 4
Beiträge für Initiativen

1. Es werden Beiträge für folgende Arten von Initiativen im Bereich der Gesundheitsinformation, -förderung und -erziehung gewährt:

a) Seminare, Kurse, Selbsthilfegruppen, Supervisionen, Kongresse und Konferenzen,

b) Gesundheitsförderungs- und Präventionskampagnen und Veröffentlichungen, die Inhalte von gesundheitlichem Interesse verbreiten,

c) Freizeitaktivitäten für stationäre Patientinnen und Patienten von öffentlichen und vertragsgebundenen Gesundheitseinrichtungen,

d) Bewegungsaktivitäten für folgende Personengruppen: Patientinnen und Patienten mit Herz-Kreislauf-Erkrankungen, Personen mit einem Alter über 65 Jahre, onkologische Patientinnen und Patienten, Kinder mit Haltungsschäden, stark fettleibige Personen und Personen mit chronischen Erkrankungen. Ausgenommen sind dabei die sportlichen Aktivitäten im Bereich Leistungs- und Freizeitsport und die therapeutischen Tätigkeiten.

2. Die beitragsfähigen Initiativen müssen sich auf folgende Bereiche beziehen:

a) Vorbeugung und Bekämpfung von Abhängigkeiten (Drogen, Alkohol, Rauch, Medikamente, Glücksspiele, Doping),

b) Vorbeugung und Bekämpfung von Tumorerkrankungen,

c) Vorbeugung und Schadensminderung bei chronischen Krankheiten und bei Krankheiten, die zu einer Invalidität führen,

d) Vorbeugung und Verringerung von Ernährungskrankheiten und Förderung einer „gesunden Ernährung“,

e) Vorbeugung von Krankheiten, die mit der Exposition gegenüber schädlichen Umweltfaktoren und mit Unfällen im Lebens- und Arbeitsumfeld zusammenhängen,

f) Vorbeugung von Problemen, die mit der Schwangerschaft, der Geburt und der Entwicklung im Neugeborenen-, Kindes- und Jugendalter zusammenhängen, sofern öffentliche Einrichtungen, wie z.B. Sprengel, Beratungsstellen, usw. nicht bereits ähnliche Initiativen und Kurse anbieten,

g) Vorbeugung der psychischen Verhaltensstörungen mit besonderem Augenmerk auf die Risikogruppen,

h) Schutz der Gesundheit älterer Menschen.

3. Bis zu Erschöpfung der verfügbaren Mittel kann ein Beitrag von höchstens 75%. Prozent der zugelassenen Ausgaben gewährt werden.

4. Die geförderten Initiativen dürfen nicht vor dem Haushaltsjahr beginnen, in dem der entsprechende Antrag eingereicht wird.

5. Die Initiativen müssen innerhalb der Ausschlussfrist vom 31. Dezember des Jahres, in welchem der Beitrag gewährt wurde, umgesetzt werden.

6. Nimmt die Verwirklichung der Initiativen zwei oder mehrere Jahre in Anspruch, so muss das Gesamtprojekt vorgelegt werden.

7. Damit der Beitrag gewährt werden kann, müssen an den Tagungen, Kursen, Seminaren und ähnlichen Veranstaltungen mindestens acht Personen teilnehmen.

ActionActionVerfassungsrechtliche Bestimmungen
ActionActionLandesgesetzgebung
ActionActionBeschlüsse der Landesregierung
ActionAction2019
ActionAction Beschluss vom 8. Januar 2019, Nr. 13
ActionAction Beschluss vom 29. Januar 2019, Nr. 18
ActionAction Beschluss vom 29. Januar 2019, Nr. 31
ActionAction Beschluss vom 29. Januar 2019, Nr. 40
ActionAction Beschluss vom 29. Januar 2019, Nr. 48
ActionActionAnlage A
ActionActionAnwendungsbereich
ActionActionAnspruchsberechtigte
ActionActionBeiträge für laufende Ausgaben
ActionActionBeiträge für Initiativen
ActionActionAntragstellung
ActionActionBearbeitung der Anträge
ActionActionZulässige Ausgaben für laufende Ausgaben
ActionActionNicht zulässige Ausgaben für laufende Ausgaben
ActionActionZulässige Ausgaben für Initiativen
ActionActionNicht zulässige Ausgaben für Initiativen
ActionActionPflichten im Rahmen der Öffentlichkeitsarbeit
ActionActionVorschuss
ActionActionRechnungslegung und Auszahlung
ActionActionRückzahlung des Vorschusses und Beitragskürzung
ActionActionWiderruf
ActionActionKontrollen
ActionActionÜbergangsbestimmung
ActionAction Beschluss vom 5. Februar 2019, Nr. 60
ActionAction Beschluss vom 5. Februar 2019, Nr. 62
ActionAction Beschluss vom 12. Februar 2019, Nr. 69
ActionAction Beschluss vom 19. Februar 2019, Nr. 89
ActionAction Beschluss vom 19. Februar 2019, Nr. 92
ActionAction Beschluss vom 26. Februar 2019, Nr. 113
ActionAction Beschluss vom 26. Februar 2019, Nr. 117
ActionAction Beschluss vom 26. Februar 2019, Nr. 130
ActionAction Beschluss vom 26. Februar 2019, Nr. 131
ActionAction Beschluss vom 12. März 2019, Nr. 141
ActionAction Beschluss vom 12. März 2019, Nr. 142
ActionAction Beschluss vom 19. März 2019, Nr. 175
ActionAction Beschluss vom 26. März 2019, Nr. 197
ActionAction Beschluss vom 2. April 2019, Nr. 219
ActionAction Beschluss vom 2. April 2019, Nr. 221
ActionAction Beschluss vom 2. April 2019, Nr. 233
ActionAction Beschluss vom 2. April 2019, Nr. 243
ActionAction Beschluss vom 16. April 2019, Nr. 296
ActionAction Beschluss vom 30. April 2019, Nr. 324
ActionAction Beschluss vom 30. April 2019, Nr. 345
ActionAction Beschluss vom 14. Mai 2019, Nr. 374
ActionAction Beschluss vom 28. Mai 2019, Nr. 396
ActionAction Beschluss vom 4. Juni 2019, Nr. 426
ActionAction Beschluss vom 4. Juni 2019, Nr. 430
ActionAction Beschluss vom 4. Juni 2019, Nr. 455
ActionAction Beschluss vom 11. Juni 2019, Nr. 462
ActionAction Beschluss vom 11. Juni 2019, Nr. 467
ActionAction Beschluss vom 11. Juni 2019, Nr. 476
ActionAction Beschluss vom 11. Juni 2019, Nr. 477
ActionAction Beschluss vom 11. Juni 2019, Nr. 488
ActionAction Beschluss vom 25. Juni 2019, Nr. 535
ActionAction Beschluss vom 25. Juni 2019, Nr. 543
ActionAction Beschluss vom 25. Juni 2019, Nr. 546
ActionAction Beschluss vom 11. Juli 2019, Nr. 555
ActionAction Beschluss vom 2. Juli 2019, Nr. 561
ActionAction Beschluss vom 9. Juli 2019, Nr. 578
ActionAction Beschluss vom 16. Juli 2019, Nr. 597
ActionAction Beschluss vom 16. Juli 2019, Nr. 605
ActionAction Beschluss vom 23. Juli 2019, Nr. 636
ActionAction Beschluss vom 23. Juli 2019, Nr. 637
ActionAction Beschluss vom 23. Juli 2019, Nr. 638
ActionAction Beschluss vom 30. Juli 2019, Nr. 654
ActionAction Beschluss vom 30. Juli 2019, Nr. 658
ActionAction Beschluss vom 30. Juli 2019, Nr. 666
ActionAction Beschluss vom 6. August 2019, Nr. 675
ActionAction Beschluss vom 6. August 2019, Nr. 676
ActionAction Beschluss vom 6. August 2019, Nr. 678
ActionAction Beschluss vom 27. August 2019, Nr. 710
ActionAction Beschluss vom 27. August 2019, Nr. 717
ActionAction Beschluss vom 17. September 2019, Nr. 775
ActionAction Beschluss vom 17. September 2019, Nr. 779
ActionAction Beschluss vom 24. September 2019, Nr. 795
ActionAction Beschluss vom 1. Oktober 2019, Nr. 809
ActionAction Beschluss vom 15. Oktober 2019, Nr. 838
ActionAction Beschluss vom 22. Oktober 2019, Nr. 850
ActionAction Beschluss vom 29. Oktober 2019, Nr. 890
ActionAction Beschluss vom 5. November 2019, Nr. 897
ActionAction Beschluss vom 5. November 2019, Nr. 898
ActionAction Beschluss vom 5. November 2019, Nr. 915
ActionAction Beschluss vom 12. November 2019, Nr. 925
ActionAction Beschluss vom 12. November 2019, Nr. 931
ActionAction Beschluss vom 12. November 2019, Nr. 937
ActionAction Beschluss vom 19. November 2019, Nr. 960
ActionAction Beschluss vom 19. November 2019, Nr. 961
ActionAction Beschluss vom 19. November 2019, Nr. 964
ActionAction Beschluss vom 26. November 2019, Nr. 984
ActionAction Beschluss vom 26. November 2019, Nr. 985
ActionAction Beschluss vom 26. November 2019, Nr. 1015
ActionAction Beschluss vom 26. November 2019, Nr. 1016
ActionAction2018
ActionAction2017
ActionAction2016
ActionAction2015
ActionAction2014
ActionAction2013
ActionAction2012
ActionAction2011
ActionAction2010
ActionAction2009
ActionAction2008
ActionAction2007
ActionAction2006
ActionAction2005
ActionAction2004
ActionAction2003
ActionAction2002
ActionAction2001
ActionAction2000
ActionAction1999
ActionAction1998
ActionAction1997
ActionAction1996
ActionAction1993
ActionAction1992
ActionAction1991
ActionAction1990
ActionActionUrteile Verfassungsgerichtshof
ActionActionUrteile Verwaltungsgericht
ActionActionChronologisches inhaltsverzeichnis