In vigore al

RICERCA:

Ultima edizione

w') Kollektivvertrag vom 16. März 2015, Nr. 0
Ergänzungsvertrag für die Beschäftigten in den Bereichen forst- und landwirtschaftliches Verbauungswesen in der Autonomen Provinz Bozen

Visualizza documento intero

Art. 17  (Vergütung der Fahrtkosten und Schäden am Privatfahrzeug)
(zu Art. 54 des SKV)

(1) Der Arbeitgeber legt für jeden Arbeiter eine Sammelstelle fest.

(2) Ist die Fahrtstrecke zwischen Wohnsitz bzw. Aufenthaltsort des Arbeiters und Sammelstelle nach Absatz 1 bis zu 5 km lang, erreicht der Arbeiter diese Sammelstelle auf eigene Kosten. Bei Überschreiten dieser Entfernung wird dem Arbeiter die darüber hinausgehende Wegstrecke vergütet.

(3) Die Weiterfahrt von der Sammelstelle nach Absatz 1 zur Baustelle erfolgt gemeinsam. Falls dafür anstelle des Arbeitgebers ein Arbeiter ein Fahrzeug zur Verfügung stellt, werden ihm die gefahrenen Kilometer ab Sammelstelle vergütet, wobei die gefahrene Strecke pro Mitfahrer um 10 % erhöht wird. Zusätzlich werden ihm die gefahrenen Kilometer zwischen Wohnsitz bzw. Aufenthaltsort und Sammelstelle vergütet.

(4) Die Vergütung der Fahrtkosten erfolgt immer gemäß geltendem Tarifsatz für die Landesbediensteten.

(5) Falls die Fahrtzeit zwischen Sammelstelle und Baustelle insgesamt 60 Minuten pro Tag überschreitet, gilt die darüber hinausgehende Zeit als Arbeitszeit.

(6) Das Fahrzeug wird möglichst nahe an der Baustelle abgestellt. Nach Verlassen des Fahrzeuges beginnt in jedem Fall die Arbeitszeit.

(7) Der Arbeiter, welcher sein Privatfahrzeug zur Verfügung stellt, um von der Sammel- zur Baustelle zu gelangen oder der eine Fahrtstrecke von mehr als 5 km von Wohnsitz bzw. Aufenthaltsort zur Sammelstelle zurücklegen muss, hat, auf Antrag, Anrecht auf die Vergütung des auf diesen Strecken am Fahrzeug entstandenen Schadens sowie der entsprechenden damit zusammenhängenden Kosten.

(8) Voraussetzungen für die Vergütung sind:

  1. der Schaden darf nicht vorsätzlich oder grob fahrlässig vom Arbeiter selbst verursacht worden sein;
  2. der Schaden muss sofort gemeldet und innerhalb von 48 Stunden nach dem Vorfall durch den Baustellenbetreuer erhoben oder bestätigt werden;
  3. der Schaden kann vom Bauleiter auch nachträglich aufgrund geeigneter Beweismittel anerkannt werden.

(9) Der Arbeiter muss folgende Unterlagen vorlegen:

  1. Gesuch (stempelfrei) um Vergütung des erlittenen Schadens mit Unfallbericht und Schadensbeschreibung, samt Bestätigung und Bericht des Baustellenbetreuers;
  2. Kostenvoranschlag der Reparaturarbeiten, die im direkten Zusammenhang mit dem Schadensfall entstanden sind;
  3. Original der quittierten Rechnung oder entsprechende Steuerquittung nach erfolgter Reparatur, bzw. Wert des Fahrzeuges zum Zeitpunkt des Schadensfalls (nach „Quattroruote“).

(10) Nicht berücksichtigt werden Ansuchen um Vergütung von Schäden, deren Ausmaß weniger als 100 Euro ausmacht.

(11) Im Falle von Schäden, die laut Meinung des Bauleiters zur Gänze oder teilweise der Verantwortung Dritter zuzuschreiben sind, kann der Bauleiter dem Arbeiter die entstandenen Schäden vorzeitig vergüten, und zwar gegen rechtzeitige Abtretung der jeweiligen Schadenersatzforderungen an das für die Regiearbeiten zuständige Zentralamt, damit dieses genügend Zeit zum Vorgehen gegen Dritte hat (innerhalb Zweijahresfrist).

ActionActionVerfassungsrechtliche Bestimmungen
ActionActionLandesgesetzgebung
ActionActionI Alpinistik
ActionActionII Arbeit
ActionActionIII Bergbau
ActionActionIV Gemeinden und Bezirksgemeinschaften
ActionActionV Berufsbildung
ActionActionVI Bodenschutz, Wasserbauten
ActionActionVII Energie
ActionActionVIII Finanzen
ActionActionIX Fremdenverkehr und Gastgewerbe
ActionActionX Fürsorge und Wohlfahrt
ActionActionXI Gaststätten
ActionActionXII Gemeinnutzungsrechte
ActionActionXIII Forstwirtschaft
ActionActionXIV Gesundheitswesen und Hygiene
ActionActionXV Gewässernutzung
ActionActionXVI Handel
ActionActionXVII Handwerk
ActionActionXVIII Grundbuch und Kataster
ActionActionXIX Jagd und Fischerei
ActionActionXX Brandverhütung und Bevölkerungsschutz
ActionActionXXI Kindergärten
ActionActionXXII Kultur
ActionActionXXIII Landesämter und Personal
ActionActionA Führungsstruktur
ActionActionB Sonderregelung über einzelne Fachdienste
ActionActionC Aufnahme in den Landesdienst und Berufsbilder
ActionActionD Allgemeine dienstrechtliche Bestimmungen über den Landesdienst
ActionActionE Kollektivverträge
ActionActiona) Dekret des Landeshauptmanns vom 13. August 1990, Nr. 17
ActionActionb) Dekret des Landeshauptmanns vom 16. April 1991, Nr. 10
ActionActionc) Dekret des Landeshauptmanns vom 27. Juni 1991, Nr. 18
ActionActiond) Kollektivvertragvom 4. Jänner 1996
ActionActione) Kollektivvertrag vom 18. Dezember 1998
ActionActionf) Kollektivvertrag vom 13. April 1999 —
ActionActiong) Kollektivvertrag vom 23. Februar 2000
ActionActionh) Kollektivvertrag vom 28. August 2001 —
ActionActioni) Kollektivvertrag vom 25. März 2002
ActionActionj) Bereichsabkommen vom 4. Juli 2002
ActionActionk) Kollektivvertrag vom 3. Oktober 2002 —
ActionActionl) Kollektivvertragvom 9. Dezember 2002
ActionActionm) Kollektivvertragvom 13. März 2003
ActionActionn) Einheitstext vom 23. April 2003
ActionActiono) Kollektivvertrag vom 16. Mai 2003
ActionActionp) Kollektivvertrag vom 17. September 2003 —
ActionActionq) Bereichsabkommenvom 5. November 2003
ActionActionr) Kollektivvertrag vom 13. Juli 2004
ActionActions) Kollektivvertrag vom 6. Dezember 2004
ActionActiont) Kollektivvertrag vom 7. April 2005 —
ActionActionu) Bereichsvertrag vom 14. Juni 2005 —
ActionActionv) Kollektivvertrag vom 4. August 2005
ActionActionw) Kollektivvertrag vom 24. Oktober 2005
ActionActionx) Kollektivvertrag vom 24. Oktober 2005
ActionActiony) Bereichsvertrag vom 8. März 2006
ActionActionz) Kollektivvertrag vom 21. Juni 2006
ActionActiona') Kollektivvertragvom 6. Oktober 2006 
ActionActionb') KOLLEKTIVVERTRAG vom 17. Mai 2007
ActionActionc') Kollektivvertrag vom 5. Juli 2007
ActionActiond') Kollektivvertrag vom 8. August 2007
ActionActione') Kollektivvertrag vom 8. August 2007
ActionActionf') Kollektivvertrag vom 8. August 2007
ActionActiong') Kollektivvertrag vom 8. Oktober 2007
ActionActionh') Kollektivvertrag vom 23. November 2007
ActionActioni') Bereichsübergreifender Kollektivvertrag vom 12. Februar 2008
ActionActionj') Kollektivvertrag vom 22. April 2008
ActionActionk') Kollektivvertrag vom 8. Oktober 2008
ActionActionl') Kollektivvertragvom 3. Februar 2009
ActionActionm') Kollektivvertrag vom 17. Februar 2009, Nr. 00
ActionActionn') Kollektivvertrag vom 22. Oktober 2009
ActionActiono') Bereichsabkommenvom 11. November 2009
ActionActionp') Bereichsabkommenvom 24. November 2009
ActionActionq') Kollektivvertrag vom 24. November 2009
ActionActions') Bereichsabkommen vom 28. August 2000 —
ActionActiont') Kollektivvertrag vom 13. Juni 2013, Nr. 01
ActionActionu') Bereichsabkommen vom 27. Juni 2013
ActionActionv') Bereichsübergreifender Kollektivvertrag vom 26. Januar 2015, Nr. 0
ActionActionw') Kollektivvertrag vom 16. März 2015, Nr. 0
ActionAction(zu Art. 1 des SKV)
ActionAction(zu Art. 2 und 30 des SKV)
ActionAction(zu Art. 3 des SKV)
ActionAction(zu Art. 4 des SKV)
ActionAction(zu Art. 9 des SKV)
ActionAction(zu Art. 21 des SKV)
ActionAction(zu Art. 22 des SKV)
ActionAction(zu Art. 25 und 26 des SKV)
ActionAction(zu Art. 28 des SKV)
ActionAction(zu Art. 29 des SKV)
ActionAction(zu Art. 48 des SKV)
ActionAction(zu Art. 49 des SKV)
ActionAction(zu Art. 17 und 51 des SKV)
ActionActionArt. 14  (Freiwillige Arbeitsunterbrechungen)
ActionAction(zu Art. 52 des SKV)
ActionAction(zu Art. 53 des SKV)
ActionAction(zu Art. 54 des SKV)
ActionAction(zu Art. 55 des SKV)
ActionAction(zu Art. 58 des SKV)
ActionAction(zu Art. 59 des SKV)
ActionAction(zu Art. 60 und 61 des SKV)
ActionActionx') Bereichsvertrag vom 13. Juli 2015, Nr. 0
ActionActiony') Bereichsabkommen vom 3. September 2015, Nr. 0
ActionActionz') Bereichsvertrag vom 22. Dezember 2015, Nr. 00
ActionActiona'') Kollektivvertrag vom 23. Mai 2016
ActionActionb'') Bereichsabkommen vom 19. Juli 2016, Nr. 0
ActionActionc'') Kollektivvertrag vom 6. Oktober 2016
ActionActiond'') Bereichsübergreifender Kollektivvertrag vom 28. Oktober 2016, Nr. 0
ActionActione'') Kollektivvertrag vom 13. Dezember 2016, Nr. 001
ActionActionf'') Bereichsabkommen vom 13. Dezember 2016, Nr. 0001
ActionActiong'') Bereichsvertrag vom 20. Februar 2018, Nr. 0
ActionActionh'') Kollektivvertrag vom 6. Dezember 2016
ActionActioni'') Kollektivvertrag vom 21. Dezember 2016, Nr. 00001
ActionActionj'') Bereichsübergreifender Kollektivvertrag vom 19. Juni 2018, Nr. 0
ActionActionk'') Bereichsvertrag vom 27. September 2018, Nr. 00
ActionActionl'') Bereichsvertrag vom 16. Januar 2019, Nr. 0
ActionActionm'') Bereichsabkommen vom 27. Mai 2019, Nr. 00
ActionActionn'') Bereichsvertrag vom 9. Januar 2020, Nr. 0
ActionActiono'') Bereichsabkommen vom 11. Juni 2019, Nr. 0
ActionActionp'') Bereichsübergreifender Kollektivvertrag vom 4. Dezember 2019, Nr. 0
ActionActionq'') Bereichsabkommen vom 24. Januar 2020, Nr. 00
ActionActionr'') Kollektivvertrag vom 7. Mai 2020, Nr. 0
ActionActions'') Kollektivvertrag vom 23. Jänner 2020, Nr. 23
ActionActiont'') Bereichsvertrag vom 16. Juni 2020, Nr. 00
ActionActionF Plansoll und Stellenpläne
ActionActionG Dienstkleidung
ActionActionH Dienstaustritt und Ruhestandsbehandlung
ActionActionI Übernahme von Personal anderer Körperschaften
ActionActionJ Landesregierung
ActionActionK Landtag
ActionActionL Verwaltungsverfahren
ActionActionM Volksabstimmung und Wahl des Landtages
ActionActionXXIV Landschaftsschutz und Umweltschutz
ActionActionXXV Landwirtschaft
ActionActionXXVI Lehrlingswesen
ActionActionXXVII Messen und Märkte
ActionActionXXVIII Öffentliche Bauaufträge, Lieferungen und Dienstleistungen
ActionActionXXIX Öffentliche Veranstaltungen
ActionActionXXX Raum und Landschaft
ActionActionXXXI Rechnungswesen
ActionActionXXXII Sport und Freizeitgestaltung
ActionActionXXXIII Straßenwesen
ActionActionXXXIV Transportwesen
ActionActionXXXV Unterricht
ActionActionXXXVI Vermögen
ActionActionXXXVII Wirtschaft
ActionActionXXXVIII Wohnbauförderung
ActionActionXXXIX Gesetze mit verschiedenen Bestimmungen (Omnibus)
ActionActionBeschlüsse der Landesregierung
ActionActionUrteile Verfassungsgerichtshof
ActionActionUrteile Verwaltungsgericht
ActionActionChronologisches inhaltsverzeichnis