In vigore al

RICERCA:

Aufgrund von Wartungsarbeiten steht der Dienst am 05 Juni 2020 von 19:00 Uhr bis 19:30 Uhr nicht zur Verfügung.

Il giorno 05 giugno 2020 il servizio non sará disponibile dalle ore 19:00 alle ore 19:30 per manutenzione.

Ultima edizione

Verwaltungsgericht Bozen - Urteil vom 15. April 2009, Nr. 136
Verwaltungsgerichtsbarkeit - Vollstreckung des rechtskräftigen Urteils - Erfüllungsverfahren - Aufhebung des Zuschlages bei der Vergabe öffentlicher Aufträge - Auswirkung

Urteil vom 15. April 2009, Nr. 136; Präs. Präs. Rossi Dordi, Verf. Zelger

Der Gegenstand eines Erfüllungsverfahrens einer rechtskräftigen Entscheidung besteht darin, dass festzustellen ist, ob die öffentliche Verwaltung, die aus dem Urteil erwachsenden Obliegenheiten erfüllt oder nicht erfüllt hat; d.h. ob sie dem Interessierten jenen konkreten Nutzen zukommen oder nicht zukommen lässt, welchen das Urteil als ihm zustehend erklärt hat und das unabhängig von der Tatsache, ob der Öffentlichen Verwaltung die Befugnis einer Ermessensentscheidung hinsichtlich der Erfüllungsart verbleibt. In der Erkenntnis, dass die Erfüllung der Obliegenheiten punktuell, so wie auch die zivilrechtlichen Verpflichtungen, zu erfolgen hat und dass eine ungenaue Befolgung die Verurteilung zur Leistung von Schadenersatz zur Folge hat, ist die Beantragung eines Erfüllungsverfahrens auf jeden Fall auch nach der Fassung von Maßnahmen mit Ermessensspielraum zulässig und das ohne zuvor die traditionelle Definitionszweiteilung zwischen Umgehung des Urteils und Verletzung dessen Rechtskraft vorzunehmen, wenn das inhaltliche „Petitum“ des Rekurses auf die Erfüllung des Urteils ausgerichtet ist; d.h. dass der Antrag darauf ausgerichtet ist, nicht nur die Abweichung der neu gefassten Maßnahme von der substantiellen Norm festzustellen, sondern dass die spezifische Abweichung der Maßnahme hinsichtlich der (prozessrechtlichen) Verpflichtung sich genauestens an die im Urteil enthaltenen Obliegenheiten zu halten, beklagt wird (siehe auch Staatsrat, Sekt. V, 23 November 2007, Nr. 6018)

In der Tat hat der Staatsrat in Plenarversammlung mit den Urteilen Nr. 9 vom 30.7.2008 und Nr. 12 vom 21.11.2008, festgehalten, dass die Aufhebung eines Zuschlages die punktuelle und andauernde Verpflichtung hinsichtlich der darauf folgenden Maßnahmen der Verwaltung beinhaltet und dies auch hinsichtlich der Verfallswirkung des bereits abgeschlossenen Vertrages.

 

indice
ActionActionVerfassungsrechtliche Bestimmungen
ActionActionLandesgesetzgebung
ActionActionBeschlüsse der Landesregierung
ActionActionUrteile Verfassungsgerichtshof
ActionActionUrteile Verwaltungsgericht
ActionAction2009
ActionAction Verwaltungsgericht Bozen - Urteil vom 7. Jänner 2009, Nr. 2
ActionAction TAR di Bolzano - Sentenza 6 gennaio 2009, n. 6
ActionAction TAR di Bolzano - Sentenza 26 gennaio 2009, n. 20
ActionAction TAR di Bolzano - Sentenza 27 gennaio 2009, n. 24
ActionAction Verwaltungsgericht Bozen - Urteil vom 29. Januar 2009, Nr. 29
ActionAction TAR di Bolzano - Sentenza 9 febbraio 2009, n. 41
ActionAction Verwaltungsgericht Bozen - Urteil vom 12. Februar 2009, Nr. 45
ActionAction TAR di Bolzano - Sentenza 13 febbraio 2009, n. 49
ActionAction TAR di Bolzano - Sentenza 17 febbraio 2009, n. 57
ActionAction TAR di Bolzano - Sentenza 20 febbraio 2009, n. 62
ActionAction TAR di Bolzano - Sentenza27 febbraio 2009, n.71
ActionAction TAR di Bolzano - Sentenza 10 marzo 2009, n. 82
ActionAction TAR di Bolzano - Sentenza 30 marzo 2009, n. 115
ActionAction TAR di Bolzano - Sentenza 8 marzo 2009, n. 121
ActionAction TAR di Bolzano - Sentenza 15 aprile 2009, n. 133
ActionAction Verwaltungsgericht Bozen - Urteil vom 15. April 2009, Nr. 136
ActionAction TAR di Bolzano - Sentenza 21 aprile 2009, n. 146
ActionAction Verwaltungsgericht Bozen - Urteil vom 22. April 2009, Nr. 152
ActionAction Verwaltungsgericht Bozen - Urteil vom 7. Mai 2009, Nr. 178
ActionAction TAR di Bolzano - Sentenza 7 maggio 2009, n. 179
ActionAction TAR di Bolzano - Sentenza 30 maggio 2009, n. 212
ActionAction TAR di Bolzano - Sentenza 3 giugno 2009, n. 215
ActionAction TAR di Bolzano - Sentenza 23 giugno 2009, n. 226
ActionAction TAR di Bolzano - Sentenza 24 giugno 2009, n. 227
ActionAction TAR di Bolzano - Sentenza 8 luglio 2009, n. 256
ActionAction TAR di Bolzano - Sentenza 16 luglio 2009, n. 270
ActionAction TAR di Bolzano - Sentenza 16 luglio 2009, n. 271
ActionAction TAR di Bolzano - Sentenza 24 luglio 2009, n. 280
ActionAction Verwaltungsgericht Bozen - Urteil vom 4. September 2009, Nr. 283
ActionAction TAR di Bolzano - Sentenza 26 agosto 2009, n. 296
ActionAction TAR di Bolzano - Sentenza 26 agosto 2009, n. 297
ActionAction TAR di Bolzano - Sentenza 2 settembre 2009, n. 303
ActionAction TAR di Bolzano - Sentenza 17 settembre 2009, n. 322
ActionAction Verwaltungsgericht Bozen - Urteil vom 20. Oktober 2009, Nr. 347
ActionAction TAR di Bolzano - Sentenza 22 ottobre 2009, n. 349
ActionAction TAR di Bolzano - Sentenza 11 novembre 2009, n. 363
ActionAction TAR di Bolzano - Sentenza 12 novembre 2009, n. 366
ActionAction Verwaltungsgericht Bozen - Urteil vom 17. November 2009, Nr. 370
ActionAction Verwaltungsgericht Bozen - Urteil vom 17. November 2009, Nr. 373
ActionAction TAR di Bolzano - Sentenza 20 novembre 2009, n. 384
ActionAction TAR di Bolzano - Sentenza 23 novembre 2009, n. 386
ActionAction TAR di Bolzano - Sentenza 25 novembre 2009, n. 390
ActionAction TAR di Bolzano - Sentenza 9 dicembre 2009, n. 395
ActionAction TAR di Bolzano - Sentenza 14 dicembre 2009, n. 400
ActionAction TAR di Bolzano - Sentenza 15 dicembre 2009, n. 401
ActionAction TAR di Bolzano - Sentenza15 dicembre 2009, n.403
ActionAction TAR di Bolzano - Sentenza 18 dicembre 2009, n. 410
ActionAction2008
ActionAction2007
ActionAction2006
ActionAction2005
ActionAction2004
ActionAction2003
ActionAction2002
ActionAction2001
ActionAction2000
ActionAction1999
ActionAction1998
ActionAction1997
ActionAction1996
ActionAction1989
ActionActionChronologisches inhaltsverzeichnis